Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Gottschalk Live: Thomas Gottschalk im Quoten-Hoch - trotz oder wegen Oli Pocher?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Quoten-Hoch für Gottschalk - trotz oder wegen Oli Pocher?

21.02.2012, 12:22 Uhr | jho, t-online.de

Gottschalk Live: Thomas Gottschalk im Quoten-Hoch - trotz oder wegen Oli Pocher?. "Gottschalk Live": Karnevalsprinz Oliver Pocher war am Rosenmontag zu Gast. (Quelle: ARD)

"Gottschalk Live": Karnevalsprinz Oliver Pocher war am Rosenmontag zu Gast. (Quelle: ARD)

Am Rosenmontag hatte Thomas Gottschalk in "Gottschalk Live" seinen ganz persönlichen Karnevalsprinzen Oliver Pocher zu Gast. Und oh Wunder: Die Quoten für seine Show waren die besten seit zwei Wochen. Laut dem Medienmagazin "dwdl.de" schalteten 1,65 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 5,8 Prozent entspricht. Fragt sich nur: trotz oder wegen Oli Pocher?

Eingestiegen war Thomas Gottschalk noch mit dem Wulff-Rücktritt und Joachim Gauck, sprach sogar mit Rainald Becker aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Doch dann ging es rasch ins Karnevalistische über, als Oliver Pocher, eskortiert von tanzenden Funkenmariechen, ins Studio einzog.

"War das ne Frage?"

Der Comedian, von Gottschalk noch als "Köln-Export" angekündigt, machte seinen Faschingsprinz-Eindruck aber gleich selbst zunichte, als er zugab, als gebürtiger Hannoveraner eigentlich mit Fasching gar nicht so viel anfangen zu können. So erklärt sich wohl auch folgender Dialog: Gottschalk: "Oliver, sach emal, du hast doch auch den Gauck gesehn, wie findste du den?" Pocher: "Ich? War das ne Frage?" Gottschalk: "Das war Karneval. Sach emal: Findste den gut, den Gauck?" Pocher: "Des is der Gauck! Glaubst du nicht, der Gauck! So geht's ja meistens los - heute Abend 20:15 Uhr, drei Stunden Karneval in der ARD. Freue ich mich schon sehr drauf." Die karnevalistischen Fähigkeiten der beiden sind also definitiv noch ausbaufähig.

Pocher beim Karnevalszug durch Berlin

Das hielt Pocher aber nicht davon ab, in seiner Prinzen-Maskerade den "kleinsten Karnevals-Zug der Welt" durch Berlin anzuführen. In einem Einspielfilm war dann zu sehen, wie Pocher - O-Ton: "Ich hab ein Outfit von Thomas Gottschalk erwischt" - mit einem Karnevalswagen durch die Hauptstadt gondelte. "Ich darf mit dem alten Parteiwagen der FDP fahren, das war der Wahlkampf noch vor zehn Jahren von Guido Westerwelle", witzelte der Comedian. Unschuldige Passanten wurden mit Kamelle beworfen und vor dem Potsdamer Platz versuchte der Comedian, die Touristen zum Singen von "Viva Colonia" zu animieren und ihnen typisch deutsche Produkte wie Leberwurst anzudrehen. Zuletzt ging es dann zur "Abschlussveranstaltung" zum Schloss Bellevue, wo ihm nicht mehr einfiel, als einen Polizisten hinterm Zaun anzuschreien, ob die Karnevalsparty noch stattfinden würde und ob er als Polizist ginge.

Andreas Gabalier mit "I sing a Liad für di"

Mit seinem zweiten Gast Andreas Gabalier sprach Gottschalk dann noch über den Box-Skandal um Haye und Chisora und versuchte auch ihn über Gauck und Wulff zu befragen, allerdings mit mäßigem Erfolg. Der österreichische Sänger wollte lieber seinen Song vorstellen. Das war vermutlich auch besser so. Immerhin ist "I sing a Liad für di" auch gerade einer der Megahits im Fasching. Womit sich der Kreis dann wieder schloss. Mit einer Polonaise durch das Büro beendete Gottschalk seine Rosenmontagssendung - aber nicht ohne für die Dienstagsausgabe einen "journalistischen Coup" anzukündigen. Ob das wohl hilft, die Einschaltquote am zweiten Tag in Folge hochzuhalten?

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017