Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Polizeiruf 110: Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler hätten gerne weitergemacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jaecki Schwarz: "Fallen unter den Verjüngungswahn"

06.03.2012, 08:12 Uhr | dpa, dpa, t-online.de

Polizeiruf 110: Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler hätten gerne weitergemacht. Aus für die "Polizeiruf 110"-Ermittler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. (Quelle: dpa)

Aus für die "Polizeiruf 110"-Ermittler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. (Quelle: dpa)

Der Schauspieler Jaecki Schwarz (66) sieht sein Aus als "Polizeiruf"-Kommissar "mit einem lachenden und einem weinenden Auge". "16 Jahre sind schon eine lange Zeit. Aber wir hätten gern noch ein, zwei Jahre weitergemacht", sagte Schwarz am Montag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. "Wir fühlen uns noch nicht so alt, dass wir zum alten Eisen gepackt werden müssen."

Schwarz ermittelt seit 1996 als Kommissar Herbert Schmücke zusammen mit Wolfgang Winkler (69) als Kommissar Herbert Schneider im ARD-"Polizeiruf 110" aus Halle. Mit der 50. Folge soll im Sommer Schluss sein. Der MDR habe das Ende nicht weiter begründet, sagte Schwarz. "Wir denken aber, dass wir unter den Verjüngungswahn fallen", so der Schauspieler.

Schon zwei andere Gesichter verabschiedet

Der MDR reformiert unter der neuen Intendantin Karola Wille sein Fernsehprogramm. Zwei andere bekannte Sender-Gesichter wurden nach langjähriger Zusammenarbeit bereits verabschiedet: Petra Kusch-Lück ("Alles Gute") und Hans-Joachim Wolfram ("Außenseiter, Spitzenreiter").

"Das wollte man nicht mehr"

Schmücke und Schneider waren als eher gemütliches Polizisten-Duo in Halle unterwegs. "Wir haben uns selbst nicht so ernst genommen, als Figuren nicht und auch nicht als Schauspieler. Wir haben immer mit einem Schmunzeln gespielt", sagte Schwarz. In den letzten Rollen sei der spezielle Schmücke-Schneider-Humor aber immer mehr weggefallen. "Das wollte man nicht mehr."

"Irgendwann mal aufhören"

Schwarz scheidet nicht im Groll aus dem "Polizeiruf 110" aus. "Wenn man das so lange gemacht hat, gewöhnt man sich dran. Aber Herrgott, man muss auch irgendwann mal aufhören." Wie es mit dem Krimi aus Sachsen-Anhalt weitergeht, ist noch offen. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Montag, neben dem personellen Wechsel stehe auch ein Umzug von Halle in die Landeshauptstadt Magdeburg an. Vom MDR war dazu zunächst keine Bestätigung zu bekommen.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017