Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Gottschalk Live: Neustart vor Publikum - Erste Sendung aus der Baustelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gottschalk: "Es ist doch schöner, wenn man seinem Publikum ins Auge blickt"

20.03.2012, 11:54 Uhr | dpa/dapd, dpa, dapd

Gottschalk Live: Neustart vor Publikum - Erste Sendung aus der Baustelle. Thomas Gottschalk moderiert auf der "Baustelle" - das neue Studio ist noch im Umbau. (Quelle: dpa)

Thomas Gottschalk moderiert auf der "Baustelle" - das neue Studio ist noch im Umbau. (Quelle: dpa)

Jetzt hat Thomas Gottschalk sein Publikum wieder: Am Montagabend richtete er sich in seinem Berliner Studio neu ein und präsentierte "Gottschalk Live" erstmals vor Zuschauern. Gut 100 Menschen saßen im Raum, die Redakteure mussten dafür weichen. "Es ist doch schöner, gebe ich zu, wenn man seinem Publikum ins Auge blickt", so Gottschalk. Ob er damit aber auch aus seinem Quotentief kommt?

"Ich wollte demütig sein, hab gesagt, wegen einer halben Stunde lohnt es sich doch nicht, aber ihr seid da und das ist schön", sagte der Entertainer im grauen Jackett und schwarzen Hemd lächelnd in Richtung der Leute vor ihm. Über seine Sendung sei viel spekuliert worden, führte Gottschalk aus, doch die Lage sei wie folgt: "Wir gehen nicht, aber wir bauen um. Sie werden also heute nicht zum Zeugen einer Zwangsräumung. Ich ziehe auch nicht ins Frühstücksfernsehen um, sondern vor ihren Augen wechselt sozusagen die Karawane die Richtung und macht sich auf den Weg aus der 'Todeszone' in Richtung blühende Landschaften."

Eine Woche noch "Baustelle"

Eine Woche sei die Show nun "Baustelle". "Nächsten Montag gibt's ein neues Studio, ein neues Konzept. Aber keinen neuen Moderator. Soweit wollten wir nicht gehen. Werden Sie also Zeuge, ob ein Titan den Quotentod stirbt oder ob das Schillerwort aus 'Wilhelm Tell' sich bewahrheitet: Neues Leben wächst aus den Ruinen." Von der Studioeinrichtung sind nur die Ledersessel und der Tisch übrig geblieben, an den Wänden fehlen Tapete und Bilder. "Das alte Mobiliar ist weg, das neue noch nicht da", erklärte Gottschalk. "Ein schönes Sinnbild für den Neubeginn."

Gottschalk bewies Selbstironie, indem er den Beitrag der NDR-Satiresendung "extra 3" über seine Fehlleistungen bei "Gottschalk Live" mit dem Titel "Moderieren für Vollprofis" abspielte. Er zitierte aber auch Ermutigungen durch Fans und sagte an die Zuschauer gerichtet: "Sie haben mich merken lassen, dass Sie mich noch mögen."

Pocher bietet sich als Co-Moderator an

Gäste der Show am Montagabend waren "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer und der Entertainer Oliver Pocher. Der 34-Jährige scherzte: "Von meiner Seite steht 'Gottschalk & Pocher' nichts im Wege - Du musst nur fragen." Das tat der frühere "Wetten, dass..?"-Moderator und ZDF-Quotenkönig Gottschalk dann aber nicht.

"Ich mach was falsch"

In der ARD-Sendung "Brisant" hatte Gottschalk zuvor erklärt, dass er die zu Recht bestehende Erwartungshaltung der ARD zu erfüllen habe. Aus den bisherigen Einschaltquoten ergibt sich für den Moderator "so ein bisschen die Erkenntnis: Ich mach' was falsch."

Im Bayern-3-Interview sagte Gottschalk, ihm gehe die Kritik nicht so nahe, dass er deswegen schlaflose Nächte hätte. "Gottschalk Live" mache ihm nach wie vor großen Spaß, sonst hätte er längst aufgehört: "Was natürlich jetzt noch passieren muss, dass das Publikum Spaß gewinnt. Und da arbeite ich dran", sagte der Moderator. "Wenn ich den Eindruck hätte, dass ich Schrott abliefere vor acht, dann würde ich mich in Demut zurückziehen und sagen 'Ich hab's nicht hingekriegt'. Aber ich bin der Meinung, dass "Gottschalk live" ein durchaus annehmbares öffentlich-rechtliches Angebot ist."

Er räumte Fehleinschätzungen ein: "Ich habe gedacht, dass ein Titan wie ich auch in der Todeszone weder verdursten noch verhungern kann. Es ist auch nicht so, dass ich vom Fleisch falle, aber es ist harte Arbeit." Für die nächsten Wochen hat die ARD auch inhaltliche Änderungen angekündigt. Es wird demnach regelmäßige Rubriken und eine klare Struktur geben. Die Show ist montags bis donnerstags um 19.20 Uhr im Ersten zu sehen.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sehen Sie sich "Gottschalk Live" an?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017