Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

RTL-"Star Race": Promi-Wettrennen auf den Philippinen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RTL-"Star Race": Irres Inselabenteuer

19.07.2012, 10:53 Uhr | BT

RTL-"Star Race": Promi-Wettrennen auf den Philippinen. Fernanda Brandao moderiert das Promi-Wettrennen. (Quelle: RTL)

Fernanda Brandao moderiert das Promi-Wettrennen. (Quelle: RTL)

Ein Euro Tagesbudget, kein Übersetzer und kein Promi-Bonus - beim RTL-"Star Race" müssen sich die Promis quer durch die Philippinen schlagen. 400 Kilometer Wegstrecke gilt es zurückzulegen, zu Fuß oder per Anhalter. Pietro Lombardi, Sarah Engels, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Mirja Du Mont, Nino De Angelo und Jimi Blue Ochsenknecht erleben dabei das Abenteuer ihres Lebens - verspricht zumindest RTL.

Klingt nach einem harten Brot, das sich die Promis da ausgesucht haben. Schlafplätze müssen sie sich selber suchen, zu Essen gibt es auch nur so viel sie sich leisten können bzw. geschenkt bekommen. Dazu erwarten sie 400 km Schotterpiste und unbefestigte Straßen. In drei Teams werden die Promis auf die philippinische Bevölkerung losgelassen: Team "DSDS", bestehend aus dem DSDS-Sieger von 2011, Pietro Lombardi, und seiner besseren Hälfte Sarah Engels, Team "Blond" mit Jenny Elvers-Elbertzhagen und Mirja Du Mont und Team "Gemütlich" mit Nino De Angelo und Jimi Blue Ochsenknecht.

Fernanda Brandao stellt die Promis vor weitere Aufgaben

Unterwegs kommen die sechs Abenteurer an sogenannten Checkpoints vorbei, an denen Moderatorin Fernanda Brandao schon mit kräftezehrenden Aufgaben wartet. Der Start befindet sich in einem kleinen Fischerdorf namens Bolinao. Von dort aus geht es vorbei an einem aktiven Vulkan durch mehrere philippinische Dörfer und Städte. Das Team, das sich am Schluss als erstes durch den Großstadtdschungel in Manila schlägt, gewinnt das Rennen.

Für den guten Zweck

Besonders kreativ war RTL für das "Star Race" allerdings nicht. Vielmehr klingt es nach einer Mischung aus Dschungelcamp und "Fort Boyard". Die größte Aufgabe für die Promis besteht wahrscheinlich darin, Autos anzuhalten, die groß genug sind, dass auch die jeweiligen Kamerateams mit hineinpassen, die die Promis auf Schritt und Tritt begleiten. Immerhin geht es beim "Star Race" um einen guten Zweck. Das Gewinnerteam erhält 10.000 Euro, die es an eine Hilfsorganisation ihrer Wahl spenden darf.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017