Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Star Race": Per Anhalter durch die Philippinen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Star Race": Per Anhalter durch die Philippinen

23.08.2012, 15:58 Uhr | LS / BT, t-online.de

"Star Race": Per Anhalter durch die Philippinen. Jenny Elvers-Elbertzhagen und Mirja Du Mont sind "Team Blond" und reisen per Anhalter nach Manila.  (Quelle: RTL)

Jenny Elvers-Elbertzhagen und Mirja Du Mont sind "Team Blond" und reisen per Anhalter nach Manila. (Quelle: RTL)

Auf die Plätze, fertig, los! Sechs D-Liga-Promis müssen sich bei RTL 400 Kilometer quer durch die Philippinen kämpfen. Mit einem Euro Tagesbudget und ohne Dolmetscher - dafür aber unter permanenter Kameraüberwachung. "Star Race" heißt diese Schnitzeljagd und ist ab Montag (27. August, 20.15 Uhr) im TV zu sehen.

Innerhalb von drei Tagen sollen Pietro Lombardi, Sarah Engels, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Mirja Du Mont, Nino De Angelo und Jimi Blue Ochsenknecht die philippinische Hauptstadt Manila erreichen. Schlafplätze müssen sie sich selber suchen, zu Essen gibt es auch nur so viel sie sich leisten können oder geschenkt bekommen. Dazu wartet Moderatorin Fernanda Brandao unterwegs an sogenannten Checkpoints, an denen spezielle Aufgaben auf die Reisenden warten.

Ein Sprung ins Wasser

Aufgeteilt sind sie in die Teams "DSDS" (Lombardi und Engels), "Blond" (Elvers-Elbertzhagen und Du Mont) sowie "Gemütlich" (De Angelo und Ochsenknecht). Und los geht die Reise im Fischerdorf Bolinao, an der Westküste der philippinischen Hauptinsel Luzon gelegen, gleich mit einer Herausforderung der besonderen Art.

Während ein Teampartner einem Fischer beim Seesterne pulen helfen muss, muss der andere sich erst mal zu seinen Kompagnon durchschlagen. Zwar ist RTL dabei behilflich - doch der Helikopterflug endet vor der Küste in zehn Metern Höhe. Wer den Strand erreichen will, muss springen und den Rest des Weges schwimmen.

Format-Recycling bei RTL

Besonders kreativ war RTL also nicht, als man sich "Star Race" ausdachte. Das Ganze ist ein Recycling aus den Abenteuershows "Peking Express", "Dschungelcamp" und "Fort Boyard". Die größte Aufgabe für die Promis besteht wahrscheinlich darin, Autos anzuhalten, die groß genug sind, dass auch die jeweiligen Kamerateams mit hineinpassen, die die Teilnehmer auf Schritt und Tritt begleiten.

Das Team, das als erstes Manila erreicht, gewinnt dann 10.000 Euro, die es an eine Hilfsorganisation seiner Wahl spenden darf.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017