Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Weiterer Wirbel um die "Tagesschau"-Melodie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weiterer Wirbel um die "Tagesschau"-Melodie

13.09.2012, 09:51 Uhr | LS, t-online.de

Weiterer Wirbel um die "Tagesschau"-Melodie. Judith Rakers und ihre "Tagesschau"-Kollegen dürfen sich über eine überarbeitete Titelmelodie freuen. (Quelle: dpa)

Judith Rakers und ihre "Tagesschau"-Kollegen dürfen sich über eine überarbeitete Titelmelodie freuen. (Quelle: dpa)

Die Ankündigung der ARD, die "Tagesschau"-Melodie zu überarbeiten, sorgt weiter für Wirbel. In der "Bild-Zeitung" meldete sich jetzt die Witwe des Komponisten zu Wort. Grit-Sieglinde Carste (74) fürchtet, eine neue Melodie könne ihre Existenz gefährden.

1000 Euro Honorar bekommt die Seniorin zusammen mit ihrer Tochter monatlich für das Abspielen der Fanfare. Bei einer Neu-Komposition fiele dies weg. "Ohne die Einnahme geht das an meine Existenz", sagte sie zur "Bild".

Foto-Serie mit 0 Bildern

Komponisten-Witwe muss Änderung zustimmen

Laut Carste sei eine Bearbeitung der Melodie ohne ihre Erlaubnis rechtlich gar nicht möglich. "Das ist 2002 vor dem Landgericht München eindeutig festgestellt worden. Mit mir hat aber niemand gesprochen." Das Verhalten der Verantwortlichen sei in höchstem Maße unanständig. "Es geht um die Ehre meines verstorbenen Mannes."

Die bekannte "Tagesschau"-Melodie stammt aus der Komposition "Hammond-Fantasie" des Filmmusikers Hans Carste (1909-1971), die dieser in sowjetischer Kriegsgefangenschaft schrieb. Der Jazzklarinettist Rolf Kühn bearbeitete das Stück und ließ es von einem Rundfunkorchester für die "Tagesschau" umsetzen, wo es 1956 Premiere feierte.

WDR-Intendantin Monika Piel sagte zu den Vorwürfen der Komponisten-Witwe: "Wie das urheberrechtlich aussieht, kann ich heute nicht sagen. Es kommt darauf an, wie stark die Hymne überarbeitet ist. Und ob es als neues Werk gilt."

"Tagesschau"-Chef beruhigt

"Tagesschau"-Chefredakteur Kai Gniffke beruhigte: "Die Sorge um das Ta-ta, ta ta ta taaa ist unbegründet. Wir 'entsorgen' die Melodie nicht, sondern überarbeiten sie nur." Das sei auch schon in den Jahren 2005, 1997 und 1994 geschehen. "Dabei bleiben natürlich die Grundelemente der 'Tagesschau'-Melodie erhalten, die sie so unverwechselbar machen."

Die Überarbeitung übernehme der Komponist Henning Lohner, der für die Firma "Remote Control" von Oscar-Preisträger Hans Zimmer tätig sei. "Bis zum Jahresende will die Redaktion von ARD-aktuell die Entwicklung ihres neuen Designs, wozu dann auch die angepasste Titelmelodie gehört, abgeschlossen haben", fügte Gniffke hinzu. Die überarbeitete Melodie soll dann zum 60. Geburtstag der Nachrichtensendung am 26. Dezember zu hören sein.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Freuen Sie sich auf die neue "Tagesschau"-Melodie?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017