Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Jenny Walker": Stars lästern über Elvers-Elbertzhagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Jenny Walker": Stars lästern über Elvers-Elbertzhagen

20.09.2012, 19:35 Uhr | CK/dpa, dpa, t-online.de

"Jenny Walker": Stars lästern über Elvers-Elbertzhagen. Jenny Elvers-Elbertzhagen hat gestanden, ein Alkoholproblem zu haben. (Quelle: WENN)

Jenny Elvers-Elbertzhagen hat gestanden, ein Alkoholproblem zu haben. (Quelle: WENN)

Es war mit Sicherheit kein leichter Schritt für Jenny Elvers-Elbertzhagen. Nach einem wirren TV-Auftritt gab die 40-Jährige zu, ein Alkoholproblem zu haben, und checkte in eine Entzugsklinik ein. Gegenüber der "Bild"-Zeitung gestand sie: "Ich schäme mich so. Ich habe die größte Angst meines Lebens." Trotz dieses mutigen Schrittes erntet die Schauspielerin jedoch viel Häme. Besonders Promi-Kollegen wie Harald Schmidt und Oliver Pocher nahmen Elvers-Elbertzhagen aufs Korn.

So witzelte Harald Schmidt in seiner Sky-Sendung: "Jenny Elvers, oder wie sie seit heute heißt: Jenny Walker". TV-Satiriker Oliver Kalkofe postete auf seiner Facebook-Seite: "Jenny Elvers-Jägermeister gestern strunzenvoll auf dem 'DAS!'-Sofa vom NDR... Ohne Frage ein Highlight." Auch Oliver Pocher meldete sich per Twitter zu Wort und erklärte in Anspielung auf das bei YouTube gelöschte Video des Auftritts: "YouTube soll auch meine Alkoholexzesse mit Elton aus dem Netz nehmen!!"

"Ich finde das super mutig"

Doch es gibt auch viele positive Reaktionen: Bei der Verleihung der Goldenen Henne zollten viele Stars Elvers-Elbertzhagen ihren Respekt. So sagte Moderatorin Ruth Moschner gegenüber "Bild": "Ich finde es super, dass sie das gemacht hat, weil Alkohol einfach mittlerweile eine salonfähige Droge geworden ist. Ich finde das wirklich super mutig." Sie wünsche Elvers-Elbertzhagen Glück und Kraft, damit sie den Entzug schaffe. "Und dann wird sie echt zu meiner kleinen persönlichen Heldin. Aber sie hat schon andere Sachen geschafft, deswegen bin ich da sehr, sehr zuversichtlich."

Foto-Serie mit 0 Bildern

"So etwas ist immer tragisch"

Auch Kai Pflaume zeigte sich betroffen: "So etwas ist immer tragisch, weil sich dahinter eine persönliche Geschichte verbirgt. Da ist ein Kind im Spiel (...) und insofern tut mir sowas immer leid." Er hoffe, dass Elvers-Elbertzhagen die entsprechende Hilfe finde und ganz schnell gesund werde. Sophia Thomalla zeigte sich zurückhaltend: "Ich habe natürlich die Berichte darüber gesehen. Aber ich möchte da auch gar nicht so ein großes Urteil drüber bilden, Jenny und Götz (Elvers-Elbertzhagens Ehemann, Anm. d.Red.) sind gute Bekannte."

"Erstaunt, dass der NDR das ausgestrahlt hat"

Selbst der sonst so rüpelhafte Rapper Bushido zeigte sich erstaunlich nachdenklich: "Schön wie alle Mitgefühl heucheln weil Jenny Elvers-Elbertzhagen jetzt auf Entzug ist. Ja ihr seid alle so korrekt", twitterte er. "Let's Dance"-Jurorin Maite Kelly äußerte gegenüber "Bild" ebenfalls kritische Töne: "Ich finde es schade, dass es vor laufender Kamera passiert ist und ich bin erstaunt, dass der NDR das ausgestrahlt hat. Ich erwarte von den Öffentlich-Rechtlichen, dass sie da sagen, okay das müssen wir nicht zeigen." Mit dieser Kritik steht Kelly nicht alleine da.

"Live-Sendung unterliegt einem gewissen Risiko"

Doch der NDR weist Vorwürfe zurück, Elvers-Elbertzhagen nicht ausreichend vor sich selbst geschützt zu haben. Die Redaktion der Sendung "DAS!" habe sehr wohl auf den Zustand der Schauspielerin reagiert. Tatsächlich habe die Redaktion zwei zusätzliche Beiträge eingespielt, die in der ursprünglichen Planung nicht vorgesehen waren, um den Gesprächsanteil zu verkürzen, erklärte Thomas Kühn, Leiter der Abteilung Vorabendmagazine des NDR, in der Zeitung "Die Welt". Ansonsten habe das Produktionsteam wenig Einfluss auf die Live-Sendung gehabt.

"Bei den Gesprächen in 'DAS!' sitzen die Gäste und Moderatoren auf einem roten Sofa. Das lässt in der Kameraführung kaum Spielraum", sagte Kühn. "Was innerhalb einer Live-Sendung geschieht, unterliegt immer einem gewissen Risiko. Einen Fall wie diesen hatten wir seit dem Start der Sendung 1991 noch nicht."

"Habe versucht, ihr zu helfen, ihr Gesicht zu wahren"

Auch "DAS!"-Moderatorin Bettina Tietjen nahm auf der NDR-Webseite offiziell Stellung. Sie erklärte, dass Elvers-Elbertzhagen erst kurz vor der Sendung ins Studio gekommen sei und einen "sehr aufgekratzten, gut gelaunten Eindruck" gemacht habe. "Erst während der Sendung wurde mir klar, dass mit ihr etwas nicht stimmte und sie Artikulations-Schwierigkeiten hatte. Ich habe dann versucht, ihr zu helfen, ihr Gesicht zu wahren und das Gespräch so würdevoll wie möglich zu Ende zu bringen." Mittlerweile wisse sie, dass die Schauspielerin gesundheitliche Probleme habe, und wünsche ihr, dass sie diese in den Griff bekommt.

"Jenny braucht jetzt dringend Hilfe"

Jenny Elvers-Elbertzhagen hatte bei dem Auftritt in der NDR-Talkshow verwirrt und fahrig gewirkt. Ausschnitte des Interviews kursierten wenig später auf YouTube im Internet und wurden hämisch kommentiert. YouTube hatte auf Aufforderung vom NDR Clips vom Auftritt gesperrt. Am Donnerstag waren jedoch erneut Videos von Nutzern auf der Plattform hochgeladen worden. Die Entfernung jedes Ausschnitts muss einzeln beantragt werden.

Nach der Sendung hatte der Ehemann von Jenny Elvers-Elbertzhagen, Götz Elbertzhagen, gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärt: "Meine Frau hat ohne Frage ein Alkoholproblem. Jenny braucht jetzt dringend Hilfe. Wir werden morgen eine Klinik aufsuchen, in der sie stationär behandelt wird." Seit einem guten Jahr sei ihm aufgefallen, dass sie mehr trinke, als sie trinken sollte. Jenny Elvers-Elbertzhagen sagte der Zeitung: "Es stimmt alles. Ich bin meinem Mann für seine Hilfe sehr dankbar."

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017