Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

RTL-Chefin: Casting-Shows stehen vor dem Aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RTL-Chefin: Casting-Shows stehen vor dem Aus

21.09.2012, 13:23 Uhr | CK, t-online.de

Im Sommer wurde Thomas Gottschalk für die neue "Supertalent"-Staffel verpflichtet, vor kurzem vermeldete "Bild", dass die Tokio-Hotel-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz in der Jury von DSDS sitzen werden. RTL tut Einiges, um das Genre Casting-Show neu zu beleben. Doch bei dem Kölner Sender ist man sich sicher: Die Casting-Show hat keine Zukunft mehr im deutschen TV.

Das machte RTL-Chefin Anke Schäferkordt im Interview mit dem österreichischen "Kurier" deutlich. "Das Interesse ist noch immer sehr groß. Aber der Zenit wird in zwei, drei Jahren überschritten sein", so Schäferkordt wörtlich. "Dann ist Schluss, das wissen alle. Weltweit werden neue Showkonzepte entwickelt."

Foto-Serie mit 0 Bildern

"Erfolgreiche Formate werden schnell kopiert"

Verantwortlich für das abflachende Interesse ist wohl auch die Casting-Show-Schwemme auf allen Sendern. "Erfolgreiche Formate werden schnell kopiert. Was vor Jahren unser Alleinstellungsmerkmal war, machen jetzt alle", so die RTL-Chefin. Auch die widersprüchlichen Zuschauererwartungen auf Dauer zu erfüllen, ist nicht einfach: "Die Leute wollen Originalität, aber auch Verlässlichkeit. Diese Diskrepanz ist eine Herausforderung."

Casting-Shows kämpfen mit schwächelnden Quoten

Schäferkordts düstere Prognose für die Zukunft der Casting-Shows dürfte die wenigsten überraschen. Schon seit einiger Zeit macht sich bei den TV-Zuschauern eine Casting-Müdigkeit breit, fast alle Formate kämpfen mit schwächelnden Quoten. Die neue "Supertalent"-Staffel etwa startete trotz Gottschalk schwächer als die Vorjahresstaffel. Doch 6,34 Millionen Zuschauer waren zumindest noch ein zufriedenstellender Wert. Katastrophal hingegen sah es am Donnerstag beim "Popstars"-Finale aus: Nur 1,54 Millionen wollten wissen, wer in der neuen Band ist.

Das ist ein neuer Tiefpunkt für den Casting-Dino. Ob es eine neue Staffel der ProSieben-Sendung geben wird, ist deshalb mehr als fraglich. Gut möglich, dass "Popstars" das langsame Sterben der Casting-Shows einleitet.

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Sollen Casting-Shows aus dem deutschen Fernsehen verschwinden?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017