Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Ring frei zum "TV total Quizboxen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ring frei zum "TV total Quizboxen"

16.10.2012, 12:13 Uhr | LS/BT, t-online.de

Ring frei zum "TV total Quizboxen". Stefan Raabs neuester Streich ist das "TV total Quizboxen" (Quelle: ProSieben)

Stefan Raabs neuester Streich ist das "TV total Quizboxen" (Quelle: ProSieben)

Ein leichter Schlag auf den Hinterkopf soll einer Redewendung zufolge ja das Denkvermögen erhöhen. Man darf also auf die Raterunden beim "TV total Quizboxen" gespannt sein. Stefan Raabs neuestes Event startet am Donnerstag, 18. Oktober um 22.30 Uhr auf ProSieben. Wir erklären, wie die Show funktioniert.

Das Prinzip der Sendung ist schnell erklärt. Stefan Raab präsentiert je einen Kampf im Leicht-, Mittel- und Schwergewicht. Die Kontrahenten boxen zwei Minuten nach Amateurregeln und müssen danach zwei Minuten Quizfragen beantworten. In diesem Wechselrhythmus gilt es insgesamt zehn Runden zu überstehen, jeweils fünf in jeder Disziplin. Der Sieger erhält 25.000 Euro.

Ganz neu ist das Konzept allerding nicht. So ist das Quizboxen nur eine abgeänderte Form des Schachboxens, das sich besonders in Großbritannien großer Beliebtheit erfreut. Statt zweiminütigen Quizrunden, spielen die Kontrahenten zwischen den Boxrunden gegeneinander Schach.

Foto-Serie mit 0 Bildern

"Suchen kluge Boxer"

Ein Sieg durch K.o. ist sowohl im Boxring als auch an den Quizbuzzern möglich. Es zählt also nicht nur die Kraft eines Kandidaten, sondern auch sein Grips. "Dumme Boxer gibt es genug. Wir suchen kluge", erklärt Stefan Raab und gibt so die Richtung für das neue Format vor.

"Für die Fairness war es uns wichtig, dass es auch möglich ist, in den Wissensrunden auszuscheiden", so Raab gegenüber der "TV-Spielfilm". "So vermeiden wir die Klischee-Boxer, die sagen: 'Den hau isch weg. Brausch gar nisch quizzen!'"

Frauen werden beim ersten "TV total Quizboxen" nicht in den Ring steigen. "Wir hatten Schwierigkeiten, Frauen zu finden, die gut boxen und quizzen können", erklärt Raab. Der Moderator wünscht sich für die Zukunft, dass aus seinem Event eine richtige Liga, die World Quizboxing Association, entsteht. Er selbst wird jedoch nicht in den Ring steigen.

Bei Erfolg Fortsetzung

Sollte die erste Show ein Erfolg werden und das Format in Serie gehen, können die Sieger der jeweiligen Gewichtsklassen als Titelverteidiger in der nächsten Sendung antreten. Geht ein Kandidat dann in vier Kämpfen als Sieger aus dem Ring, kann er in einem fünften Quizbox-Duell als Superchamp seinen Gewinn von 100.000 Euro noch einmal verdoppeln. Kommentiert wird das Spektakel von Frank Buschmann, dessen Stimme aus diversen anderen Raab-Shows bekannt ist.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017