Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Wetten, dass..?": ZDF ist froh, Gottschalk los zu sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ohne Gottschalk ist es "einfacher, die Regeln einzuhalten"

17.01.2013, 11:44 Uhr | nho, t-online.de

"Wetten, dass..?": ZDF ist froh, Gottschalk los zu sein. Thomas Gottschalk weist die Vorwürfe der Schleichwerbung zurück. (Quelle: dapd)

Thomas Gottschalk weist die Vorwürfe der Schleichwerbung zurück. (Quelle: dapd)

In der Affäre um die angebliche Schleichwerbung bei "Wetten, dass..?" meldet sich jetzt ZDF-Intendant Thomas Bellut in der "Zeit" zu Wort. Die Vorwürfe, die der "Spiegel" kürzlich erhob wies er zurück. Er räumt aber auch ein, dass es ohne Gottschalk nun einfacher sei, die Regeln einzuhalten.

Bellut weist gegenüber der "Zeit" zudem darauf hin, dass sich alle Vorwürfe auf die Gottschalk-Zeit beziehen: "Seit Markus Lanz die Sendung moderiert, hat es keine Kritik gegeben." Insofern scheint man beim ZDF offensichtlich gar nicht so unglücklich zu sein, die Sendung ohne Gottschalk weiter zu führen. Ein "Abschied von einem bekannten Moderator ist zwar immer etwas schmerzhaft", erklärt Bellut, bringe in diesem Fall aber auch Erleichterung.

"Dass eine Agentur wie Dolce Media eingeschaltet wurde hat doch einiges komplizierter gemacht", so der ZDF-Intendant. Auch die Vorwürfe der vertraglich geregelten Anmoderationen, in denen Partner wie Daimler vorgeschrieben hätten, wie die Autos in Szene gesetzt werden sollen, weist Bellut von sich. "Das ZDF kennt nur einen Entwurf dieses alten Vertrages. Darin stand davon nichts." Die endgültigen Verträge habe man nicht zu Gesicht bekommen.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Gottschalk "live nicht kontrollierbar"

Ein Problem sei jedoch gewesen, dass Gottschalk "live nicht kontrollierbar" sei. Es würden zwar Moderationstexte vorab einer 2004 eingerichteten Clearingstelle vorgelegt, doch daran müsse sich der Moderator erst einmal halten. In einer Situation, die auch von der österreichischen Fernsehaufsicht moniert wurde, sei es aber zu einer Übertreibung Gottschalks gekommen. "Er hatte sich einfach nicht an das gehalten, was ihm die Clearingstelle nahegelegt hatte, er ist eher jemand, der in der Livesituationen mit Texten sehr frei umgeht", erklärt Bellut.

Auf Gewinnspiele will dieser im ZDF-Programm auch in Zukunft nicht verzichten. "Gewinnspiele gehören zu den legitimen Mitteln der Zuschauerbindung. Wenn der Wettkönig einen Preis bekommt, ist der Anreiz für andere höher, sich als Kandidat zu bewerben. Aber ehrlich gesagt, nach den Diskussionen fehlt mir zurzeit die Vorstellungskraft, dass es weiter bei 'Wetten, dass..?' Gewinnspiele mit einem Auto als Preis gibt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017