Startseite
Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS 2013: Bill Kaulitz wirft Laura Kleinas raus

...

DSDS-Zoff: Bohlen und Bill Kaulitz werden sich kaum einig

25.02.2013, 12:56 Uhr | bas, t-online.de

 

Trotz Sonne, Strand und schönen jungen Sängerinnen in knappen Outfits scheint die Stimmung in der Karibik bei "Deutschland sucht den Superstar" sehr angespannt zu sein. Dass sich die jungen Talente in die Wolle bekommen, ist ja schon üblich. Doch nun kracht es immer öfter in der DSDS-Jury.

Dieter Bohlen und der schrille Bill Kaulitz waren sich ja schon oft nicht einer Meinung. Doch jetzt krachte es ordentlich zwischen dem Pop-Titan und dem Tokio-Hotel-Sänger. An diesem DDS-Abend spulte RTL einen Band-Auftritt nach dem anderen ab. Kaulitz kritisierte Maurice unverblümt: "Du hast alle Texte frei erfunden - ihr habt mir damit alle schlechte Laune gemacht." Dafür gab es vom lobenden Bohlen böse Worte: "Die Text-Diskussion geht mir auf den Sack". Und dann verlor Bill auch noch seine liebste Sängerin.

Bill Kaulitz: "Ich bin offiziell verliebt"

Bei dem Auftritt der süßen Halbfranzösin Laura Kleinas haute Dieter Bohlen mal wieder auf die Pauke. Bill Kaulitz war entzückt von der Sängerin, der Pop-Titan wetterte: "Ich höre da nur eine kleine Maus." Und dann kam das schlimme Aus, das auch noch Bill verkünden musste. "Ich bin offiziell verliebt in dich. Aber du bist raus." Das dürfte Bills Laune nicht verbessert haben.

Foto-Show
Leute des Tages

Nach vielen katastrophalen Auftritten der DSDS-Kandidaten ließ die Jury Köpfe rollen. Fünf Möchtegern-Sänger schickte sie nach Hause. Dann folgte auch noch der nächste Krach zwischen Bill Kaulitz und Bohlen nach dem Auftritt von Ricardo, Lucas, Sergen und Simone. "Die Performance hat nicht überzeugt. Das war gesanglich von allen keine Glanzleistung", lautete das Urteil von Bill. "Ich sehe das ein bisschen anders. Kennen die Kollegen die Nummer überhaupt?", zickte Bohlen gegen seinen Jury-Kollegen.

Premiere bei DSDS

Zum ersten Mal in der DSDS-Geschichte lud Dieter Bohlen die größten Talente der DSDS-Staffel in seine private Karibik-Villa ein. Und in dieser netten Atmosphäre plauderte Bohlen einiges aus. So hat er auf Curaçao auch seine Familie mit dabei und geht morgens mit seiner kleinen Tochter im warmen Pool schwimmen. Bei leckerem Essen gestand er: "Ich kann wirklich nicht singen. Darum gab es Modern Talking. Denn ich brauchte jemanden, der singen konnte, bei mir reicht es gerade zum Mitsingen."

Und würdige Nachfolger für sein Erfolgsduo Modern Talking hat Bohlen bei einem Auftritt von Maurice und Tim auch gefunden. Diese beiden Sänger könne er sich in dieser Rolle vorstellen. Bleibt zu hoffen, dass die Jungs nicht Frisur-technisch in die Fußstapfen des 80er Jahre Gesangs-Duos treten müssen.

Alle Infos zu DSDS im Special bei RTL.de

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutierena

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
In letzter Sekunde 
Bär rettet Vogel vor dem sicheren Tod

Das Federvieh droht in einem Wassergraben zu ertrinken. Video

Wirrer Anblick 
Welches Bein gehört zu welchen Ringer?

Spannendes Match mit athletischen Verrenkungen. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

RTL-Video des Tages
Autogramm statt Strafzettel 
Singende Polizisten werden mit "Atemlos" Internet-Stars

Der Erfolgssong "Atemlos" von Deutschlands erfolgreicher Schlagersängerin macht auch im Wiener Dienstwagen keinen Stopp. Video

Shopping 
Traumhafter Garnacha von alten Reben

8 Fl. Marqués de Somera + 2 Gläser statt 62,10 € für nur 39,- €. Versandkostenfrei bei HAWESKO.

Anzeige


Anzeige