Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Thomas Gottschalk sagt ARD für "Good Vibrations" ab und schweigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Absage für "Good Vibrations": Gottschalk kehrt nicht zur ARD zurück

07.03.2013, 07:20 Uhr | Nibo, t-online.de

Thomas Gottschalk sagt ARD für "Good Vibrations" ab und schweigt. Thomas Gottschalk kehrt doch nicht zur ARD zurück. (Quelle: dpa)

Thomas Gottschalk kehrt doch nicht zur ARD zurück. (Quelle: dpa)

Das sind gar keine "Good Vibrations" für die ARD: Thomas Gottschalk hat offenbar doch kein Interesse, die für Sommer geplante Musikshow "Good Vibrations" im Ersten zu moderieren. Der Kult-Moderator erteilte dem Bayerischen Rundfunk (BR) nun eine Absage.

Wie der BR laut Medienmagazin "dwdl.de" mitteilte, sei man mit Thomas Gottschalk zuletzt "in sehr guten Gesprächen gewesen". Doch leider habe der Entertainer nicht zugesagt. "Der BR bedauert dies sehr." Zu den Gründen der Absage verweist man auf Gottschalk, der sich bislang allerdings nicht geäußert hat.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Show war auf Gottschalk zugeschnitten

Dieser Rückzug von Seiten des 62-Jährigen überrascht, denn die geplante Sendung schien auf ihn als Musikliebhaber zugeschnitten zu sein: Die Show sei laut BR "als Zeitreise durch Rock- und Popmusik aus vier Jahrzehnten Musikgeschichte konzipiert." Geplant sei ein "zeitgemäß-modern inszeniertes TV-Event mit Stars, die nicht nur den Sound von damals geprägt, sondern als moderne Legenden die Musik von heute maßgeblich beeinflusst haben".

Vor allem die Sparte Rockmusik ist ein Steckenpferd Gottschalks, der bereits beim ZDF verschiedene Musikshows moderierte.

Das "Supertalent" war "ein schöner Betriebsausflug"

Eine Rückkehr an die Seite von Dieter Bohlen in die Jury des RTL-"Supertalents" schloss Gottschalk derweil entschieden aus. Bei einer Gastmoderation des Berliner Senders Radioeins plauderte Thommy aus dem Nähkästchen und gestand, er habe sich in der Sendung nicht optimal verhalten.

"Es war ein schöner Betriebsausflug, aber er ist auch einmalig geblieben." Bei RTL hieß es lediglich: "Wir sprechen gerade mit Thomas Gottschalk über die weitere Zusammenarbeit und neue Projekte, werden dies aber nicht öffentlich tun."

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017