Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Deutschland gegen Holland" auf Sat.1: Boris Becker wollte Lilly "bestrafen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

 

Die Beckers im Länderduell: Boris verliert gegen Frau Lilly

28.07.2013, 09:00 Uhr | nho

Ex-Tennis-Star Boris Becker kämpfte in der TV-Show "Deutschland gegen Holland - Die Revanche" in Sat.1 mit seinem Team Deutschland gegen die Rivalen aus den Niederlanden. Sein Ziel: Er wollte seine Frau Lilly "gnadenlos bestrafen für alles, was sie mir in den letzten acht Jahren angetan hat“, kündigte Becker vorab an. Doch der Schuss ging eindeutig nach hinten los.

Die Holländerin Lilly Becker kämpfte gemeinsam mit ihren Teamkollegen  Marijke Amado, Toske & Bastian Ragas, Erik Meijer und Philip Simon mit vollem Körpereinsatz für den Sieg gegen Team Deutschland. Dafür traten neben Boris Becker, Christine Neubauer, Uwe Ochsenknecht, Collien Fernandes-Ulmen, Sophia Thomalla und Marcel Nguyen an.

Am Ende hatten die Holländer das glücklichere Händchen im Länder-Kampf. Beim alles entscheidenden Matchball-Spiel "Dosenstapeln" zog Christine Neubauer erneut den Kürzeren und sicherte somit dem Team Niederlande den erhofften Sieg.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Bänderriss bei Philip Simon

Philip Simon kämpfte gleich zu Beginn so hart für sein Team, dass er sich einen möglichen Bänderriss zuzog. Beim ersten Spiel sprang der Entertainer hoch und landete unglücklich auf dem Boden. Ein Arzt untersuchte später seinen rechten Knöchel, Simon konnte anschließend bei manchen Runden – wie einem Elfmeterschießen – nicht mehr mitspielen.

"Die Revanche" floppt völlig

Vor einigen Jahren rief Sat.1 schon einmal zum Länder-Duell auf - damals noch mit Johannes B. Kerner. Weil die Quoten jedoch mit der Zeit sanken, verschwand die Spielshow schließlich wieder in der Versenkung. Und da wäre sie vermutlich auch besser geblieben, denn die Zuschauerzahlen der Neuauflage erwiesen sich in direkter Konkurrenz zu "Familienduell" und "Cash Crash" am Freitagabend als echte Enttäuschung. Da half es auch nicht, dass "Deutschland gegen Holland - Die Revanche" zur vierstündigen Event-Show aufgeblasen wurde. Mehr als 1,23 Millionen Zuschauer waren im Schnitt jedenfalls nicht dabei, der Marktanteil lag in der Zielgruppe bei sehr enttäuschenden 7,2 Prozent und damit sogar noch unter dem ohnehin schon schwachen Senderschnitt.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017