Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Katharina Saalfrank: SWR-Sendung nach Pilotfolge schon wieder eingestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlappe für Super-Nanny  

Neue Saalfrank-Sendung wird auf Eis gelegt

19.08.2013, 16:15 Uhr | SKO, t-online.de

Katharina Saalfrank: SWR-Sendung nach Pilotfolge schon wieder eingestellt. Katharina Saalfranks "Expedition Familie" geht nicht weiter.  (Quelle: dpa)

Katharina Saalfranks "Expedition Familie" geht nicht weiter. (Quelle: dpa)

Die neue Sendung "Expedition Familie" von Ex-"Super-Nanny" Katharina Saalfrank, deren Pilotfolge der SWR Anfang des Jahres ausstrahlte, wird auf Eis gelegt. Der Grund ist angeblich, dass der Sender andere Prioritäten setzen will, wie SWR-Chefradakteur Fritz Frey gegenüber dem Mediendienst "DWDL" mitteilte. Derweil kann darüber spekuliert werden, dass bei der Entscheidung auch die maue Zuschauerzahl der Pilotfolge eine Rolle gespielt haben könnte.

Anders als in ihrer früheren RTL-Sendung wollte sich die 41-Jährige in dem SWR-Format nicht um Kinder kümmern, sondern Familien und Wohngemeinschaften besuchen, um deren Alltag und Probleme aufzuzeigen. Dazu war Saalfrank, die ihrem eigenen Bekunden nach mit ihrer RTL-Sendung unzufrieden war, eigens zum SWR gewechselt: "Unterschiedliche Aspekte haben dazu geführt, dass es für mich Zeit war, etwas Neues zu machen", hatte sie im vergangenen Jahr erklärt.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Lobende Worte, aber klares Aus

Doch nun kommt das Aus für ihre neue Sendung. Zwar sei die Arbeit mit Saalfrank dem SWR-Chefredakteur zufolge "fruchtbar" gewesen. Der Sender habe zudem eine "sehr positive Resonanz" von den Zuschauern nach Ausstrahlung der Pilotfolge Mitte Januar erhalten. Doch das war offenbar nicht genug, um Saalfrank nun endgültig an den Start zu lassen: "Aus übergeordneten Gründen werden wir die Zusammenarbeit mit ihr vorerst nicht fortsetzen", erklärte Frey, der momentan mit der Umgestaltung des regionalen Vorabendprogramms des SWR befasst ist.

Mauer Einstand als Grund?

Dazu kommt wohl, dass sich die Mitte Januar ausgestrahlte Pilotfolge mit nur 400.000 Zuschauern als regelrechter TV-Flop erwiesen hatte. Ob das bei der Entscheidung des Senders, Saalfranks Sendung auf Eis zu legen, eine Rolle gespielt hat, dazu äußerte sich der SWR-Mann nicht. Ganz abwegig erscheint dieser Gedanke jedoch nicht.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017