Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

The Voice of Germany: Alles Wissenswerte auf einen Blick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

The Voice of Germany  

Die Gewinner, die Jury, die Regeln: Alles über The Voice of Germany

03.09.2014, 10:44 Uhr

The Voice of Germany: Alles Wissenswerte auf einen Blick.  (Quelle: ©  SAT.1/ProSieben/Richard Huebner)

(Quelle: © SAT.1/ProSieben/Richard Huebner)

In dieser Sendung entscheidet die Jury „blind“ – zumindest in der ersten Runde. The Voice of Germany ist eine deutsche Gesangs-Castingshow, die seit November 2011 von den Fernsehsendern ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt wird. Sie basiert auf dem Castingshow-Konzept The Voice, das erstmals Ende 2010 in den Niederlanden unter dem Titel The Voice of Holland gesendet wurde.

Das Konzept von The Voice of Germany

Etwa 150 Teilnehmer werden für die erste Phase der Fernsehsendung, die sogenannten "Blind Auditions", eingeladen. Dort müssen die Kandidaten, begleitet von einer Live-Band, vor Publikum auf einer Bühne vorsingen. Die Jurymitglieder können die Sängerin oder den Sänger zunächst nur hören, aber nicht sehen, weil sie in einem Drehstuhl mit dem Rücken zur Bühne sitzen. Gefällt ihnen die Stimme, können sie für den Kandidaten "buzzern" und sich so während seines Auftritts zu ihm umdrehen. Der Kandidat kommt eine Runde weiter, wenn sich mindestens eine der vier Jurymitglieder zu ihm dreht. Der Kandidat kann sich aus all den Jurymitgliedern, die für ihn gevotet haben, seinen Coach für die nächsten Shows auswählen. Jeder der vier Coaches kann sich bis zum Ende der "Blind Auditions" für zirka sechzehn Kandidaten entschieden.

Es folgt eine Trainingswoche, in der die Coaches ihre Kandidaten auf die zweite Phase vorbereiten – die so genannte "Battle Round". In dieser singen jeweils zwei Kandidaten derselben Coachinggruppe ein Lied im Duett – in Ausnahmefällen sind es auch drei Kandidaten. Nur einer der beiden Kandidaten kommt nach der Entscheidung des jeweiligen Coaches weiter. Seit der dritten Staffel (2013) kann ein Kandidat, der von seinem eigenen Coach nicht weitergewählt wurde, durch einen "Steal Deal“ von einem der anderen Coaches in dessen Team aufgenommen werden.

In der letzten Phase, den Liveshows, treten die Kandidaten innerhalb ihrer Coachinggruppen gegeneinander an und werden sowohl von den Coaches als auch von den Fernsehzuschauern bewertet. Vertreter unterschiedlicher Coaches treffen erst im Finale oder - seit Staffel drei - im Halbfinale aufeinander. Im Finale entscheiden dann die Zuschauer, wer am Ende gewinnt.

Die erste Staffel von The Voice of Germany

Die erste Staffel der Show wurde vom 24. November 2011 bis zum 10. Februar 2012 im Fernsehen ausgestrahlt. Moderiert wurde sie von Stefan Gödde und backstage von Doris Golpashin. Die Jury bestand aus der Popmusikerin Nena, dem Soulsänger Xavier Naidoo, dem Sänger und Gitarristen Rea Garvey und aus dem Duo Alec Völkel und Sascha Vollmer der Band The BossHoss. Die Gewinnerin der ersten Staffel war Ivy Quainoo mit ihrem Song "Do You Like What You See“ - sie trat für das Team BossHoss an. Die Final-Kandidaten der anderen Teams waren Kim Sanders für das Team von Nena, Max Giesinger aus dem Team von Xavier Naidoo sowie Michael Schulte, der für Rea antrat.

TVoG: Die zweite Staffel

Vom 18. Oktober bis 14. Dezember 2012 wurde die zweite Staffel von The Voice of Germany ausgestrahlt. Die vier Coaches blieben die Gleichen wie in der ersten Staffel, moderiert wurde die zweite Staffel von Thore Schölermann. Im Finale trat Nick Howard für Rea Garvey, Isabell Schmidt für Nena, James Borges für The BossHoss und Michael Lane für Xavier Naidoo an. Am Ende siegte Nick Howard mit seinem Song Unbreakable.

Die dritte Staffel mit neuer Jury-Besetzung

Die dritte Staffel von The Voice of Germany lief vom 17. Oktober bis 20. Dezember 2013. In der Jury saßen neben den bisherigen Coaches Nena und dem Duo von The BossHoss erstmals der deutsche Hip-Hop-Musiker und Produzent Max Herre sowie der finnische Songwriter, Gitarrist und Sänger der Band „Sunrise Avenue“ Samu Haber. Die dritte Staffel wurde erneut von Thore Schölermann und Doris Golpashin moderiert. Im Finale traten Chris Schummert für das Team Samu, Judith van Hel, ebenfalls für das Team Samu, sowie Andreas Kümmert aus dem Team Max und Debbie Schippers für The BossHoss an. Am Ende konnte sich Andreas Kümmert deutlich gegen die anderen Finalisten durchsetzen.

Bisherige Auszeichnungen für die Musik-Sendung

Die Fernseh-Produktion konnte sich bisher über mehrere Preise freuen. In der Kategorie „Beste Unterhaltung“ gewann sie 2012 die Goldene Kamera und im selben Jahr und der selben Kategorie zudem den Deutschen Fernsehpreis. Außerdem konnte The Voice of Germany 2012 den Kress-Award in der Kategorie „TV-Programmierung“ gewinnen.

Ausstrahlung und Einschaltquoten von TVoG

Die durchschnittliche Einschaltquote liegt bei zirka 4 Millionen Zuschauern, die höchste lag bisher bei einem Gesamtpublikum von 5,24 Millionen Zuschauern. Die bisher niedrigste Einschaltquote beim Gesamtpublikum (2,72 Millionen Zuschauer) erreichte das Halbfinale der dritten Staffel am 13. Dezember 2013 bei Sat.1.Ausgestrahlt wird die Sendung immer freitags und samstags im Wechsel auf Sat.1 und ProSieben um 20:15 Uhr.

Die vierte Staffel läuft

Seit dem 9. Oktober 2014 geht es mit der vierten Staffel von The Voice of Germany weiter. Nach der Absage der Jurymitglieder The BossHoss für die nächste Staffel, erklärte auch Nena und Max Herre, sie stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Nachfolge von The BossHoss haben Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier angetreten. Max Herre wird durch den zurückkehrenden Ray Garvey ersetzt und Samu Haber erklärte, dass er auch 2014 als Jury-Mitglied zur Verfügung steht. Nenas Nachfolge hat die Silbermond Frontfrau Stefanie Kloß übernommen. Der Kampf der Coaches läuft...

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017