Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Das wurde aus den Darstellern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Märchenklassiker  

Was wurde aus den Darstellern von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"?

24.12.2015, 08:58 Uhr | t-online.de

Ein Weihnachten ohne "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist für viele undenkbar. Die alljährlichen TV-Wiederholungen gehören zu dem Fest wie der Weihnachtsbaum. Schon seit mehr als vier Jahrzehnten begeistert "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" die Zuschauer. Doch was machen die Darsteller des Films heute? 

"Aschenbrödel"-Darstellerin Libuse Safránková war gerade mal 20 Jahre alt, als die ČSSR/DDR-Koproduktion sie 1973 berühmt machte. Nach dem Erfolg des Streifens war sie zunächst lange auf Märchenfilme festgelegt und spielte unter anderem in "Die kleine Meerjungfrau" mit. Doch mit zunehmendem Alter konnte sie auch in Charakterrollen glänzen. Das Drama "Kolya" (1996), in dem sie eine Hauptrolle spielte, wurde sogar mit dem Oscar als Bester Fremdsprachiger Film ausgezeichnet.

"Aschenbrödel" hat Lungenkrebs

Im November 2015 machte die Schocknachricht die Runde, dass die heute 62-Jährige an Lungenkrebs leidet. Bereits 2014 erhielt Safránková die Diagnose, bei einer OP wurde das krankhafte Gewebe entfernt. Seitdem wird Safránková ambulant behandelt. Ihren Fans ließ sie jedoch ausrichten: "Machen Sie sich bitte keine Sorgen. Mir geht es gut. Allerdings ist der Heilungsprozess noch nicht beendet."

Pavel Trávníček ist für immer der Prinz

Safránkovás Co-Star Pavel Trávníček war 23 Jahre alt, als er den Prinzen im "Aschenbrödel"-Märchen verkörperte, und nach eigener Aussage "ein blutiger Anfänger". Der Film sei deshalb eine riesige Chance gewesen, so Trávnícek kürzlich zum NDR. Das Problem nur: Er wurde die Rolle anschließend nie mehr los. "Das hat mich aber nie gestört. Ich bin halt für immer der Prinz."

Wie seine Filmkollegin war er zunächst auf Märchenfilme festgelegt. Für "Der dritte Prinz" (1982) standen Trávnícek und Safránková noch einmal gemeinsam vor der Kamera. Neben weiteren Film- und Serienauftritten gründete der heute 65-Jährige 1997 das Theater Skelet in Prag. Auch als Moderator einer Musikshow im tschechischen Fernsehen war er zu sehen. Doch der große Erfolg blieb aus.

Die böse Stiefmutter starb 1978

Carola Braunbock, die Aschenbrödels böse Stiefmutter spielte, hatte ihren Durchbruch 1951 mit der Mann-Verfilmung "Der Untertan" gehabt und wirkte im Laufe ihrer Schauspielkarriere in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen der DDR mit, unter anderem in mehreren "Polizeiruf 110"-Episoden. 1978, fünf Jahre nach "Aschenbrödel", starb Braunbock im Alter von nur 54 Jahren.

Ihre Filmtochter Dora, Aschenbrödels fiese Stiefschwester, wurde gespielt von Daniela Hlaváčová, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten schwanger mit ihrer Tochter war. Bis heute ist die 70-Jährige vereinzelt in tschechischen Serien- und Filmrollen zu sehen. Mehreren Medienberichten zufolge soll sie zudem eine Kunstschule in Prag geleitet haben.

Und wer jetzt Lust bekommen hat, "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" noch einmal anzuschauen: Alle Sendetermine 2015 des Märchenklassikers gibt es hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017