Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Wer wird Millionär? >

Wer wird Millionär?: Zwei Joker für Manuel Neuer und Lady Gaga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wer wird Millionär?"-Jubiläum  

Nichts gewusst, trotzdem 16.000 Euro gewonnen

31.05.2016, 11:06 Uhr | t-online.de

So etwas gab es noch nie bei "Wer wird Millionär?". Nichts gewusst und trotzdem 16.000 Euro gewonnen - dieses Kunststück schaffte Ann-Katrin Romer bei der WWM-Jubiläumsausgabe. Nur eine Frage beantwortete sie richtig. Aber das auch nur, weil ihr ein Joker half.

Grund für diese glückliche Konstellation waren die besonderen Spielregeln der 1250. WWM-Sendung. So gab es statt der gewohnten Joker drei Prominente, die die Teilnehmer zwei Mal um Hilfe bitten konnten: Moderatorin Sonja Zietlow, Fußballexperte Waldemar Hartmann und Millionengewinner Ralf Schnoor. Eine Sicherheitsstufe gab es nicht.

"Glücksrad" ermittelt Betrag der Einstiegsfrage

Wer es auf den Ratestuhl schaffte, durfte an einem "Glücksrad" drehen und den Betrag ermitteln, bei dem die Frageleiter für ihn begann. Der lag zwischen 500 und 125.000 Euro. Bei Ann-Katrin Romer waren es 16.000 Euro. 

Die Frage lautete: "Welche beiden Promis konnten an Ostern dieses Jahres den gleichen runden Geburtstag feiern?" - A) Manuel Neuer & Lady Gaga B) Mesut Özil & Rihanna C) Mats Hummels & Pink D) Jogi Löw & Madonna. Da die Kandidatin die Antwort nicht wusste, wählte sie Sonja Zietlow als Joker.

Zwei Joker für eine Frage

Doch auch Frau Zietlow wusste die Antwort nicht. Also bat Ann-Katrin Romer Ralf Schnoor um Hilfe. Er wusste immerhin, dass Manuel Neuer dieses Jahr 30 geworden ist und Lady Gaga ähnlich alt ist. Und lag richtig. 

Als die Kandidatin danach auch die 32.000-Euro-Frage nicht beantworten konnte, stieg sie aus. Denn die zwei Joker die ihr zustanden, waren ja bereits verbraucht. Und bei einer falschen Antwort wäre sie auf Null gefallen. Trotzdem nahm sie 16.000 Euro mit nach Hause - so leicht wie es in der WWM-Geschichte zuvor noch niemandem gelungen war.

Keine Spannung beim Jubiläum

Alle 190 Studiogäste hatten in dieser Jubiläumssendung die Chance, zu Günther Jauch auf den Quizstuhl zu kommen. Sie hatten sich speziell für diese Show beworben und spielten alle die anfänglichen Auswahlfragen.

Dennoch kam keine Spannung auf. Die Fluktuation der Kandidaten auf dem Ratestuhl war mit insgesamt fünf innerhalb von zwei Stunden zu hoch. Pro Kandidat wurden wegen der höheren Einstiegssummen zu wenig Fragen gespielt und wegen der Gefahr, bei einer falschen Antwort alles zu verlieren, war die Risikobereitschaft gleich Null.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017