Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Beckmann verteidigt seine "Sportschule": "Wir wollten etwas Neues wagen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beckmann verteidigt seine "Sportschule"  

"Wir wollten etwas Neues wagen, wir wollten mutig sein"

05.07.2016, 13:04 Uhr | t-online.de

Beckmann verteidigt seine "Sportschule": "Wir wollten etwas Neues wagen". Die Protagonisten aus "Beckmanns Sportschule": Bestatter Nico Patschinski, Reinhold Beckmann und Torsteher Tim Wiese. (Quelle: WDR/Thorsten Jander)

Die Protagonisten aus "Beckmanns Sportschule": Bestatter Nico Patschinski, Reinhold Beckmann und Torsteher Tim Wiese. (Quelle: WDR/Thorsten Jander)

Seit die EM läuft, muss sich die Fußball-Talkshow "Beckmanns Sportschule" übelste Kritiken anhören. Sogar Moderator Reinhold Beckmann selbst sprach in Eigenwerbung von der "schlechtesten Fußballsendung aller Zeiten". In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" verteidigt er jetzt das Konzept.

Er erzählt, er sei sich dessen bewusst, dass seine Sendung polarisiert. Vor allem zu Zeiten von so großen Sportturnieren wie Europa- oder Weltmeisterschaften wolle einfach jeder mitreden und habe plötzlich Ahnung vom Fußballfach. "Wir wollten ja etwas Neues wagen, wir wollten mutig sein. Vielleicht waren wir zu mutig, vielleicht haben wir etwas zu viel gewagt, aber warum nicht? Wenn man nicht um Mitternacht etwas Beklopptes senden kann, wann dann?"

"Will man als Zuschauer immer die gleichen Wiederholungen sehen?"

Die Alternative zu "Beckmanns Sportschule" wäre seiner Meinung nach die übliche Beweihräucherung von König Fußball gewesen. Denn in den Augen des Moderators sei Fußballberichterstattung vor allem klassisches Fernsehen. Und es gebe einfach genug "smarte Fußballmakler", die die Spiele mit Know-How erklären und betrachten. "Aber will man als Zuschauer um Mitternacht Fußball noch mal artig kommentiert sehen? Als stetige Wiederholung des Immergleichen?"

UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen "Beckmanns Sportschule"?

Genau an dieser Stelle habe er mit dem Konzept seiner Sendung reingrätschen wollen. Mit dem größtmöglichen Gegensatz. Und dabei werden eben auch so bekloppte Dinge gezeigt wie Voodoo-Einspieler mit den Ex-Fußballern Nico Patschinski und Tim Wiese oder ein Isländer, der den isländischen Kommentator auf Isländisch nachsynchronisiert.

Mischung aus Realität und absurdem Theater

Beckmann: "Die Alternative war, ein Theater auf dem Kiez in Hamburg anzumieten und mit ein paar Intellektuellen und Fußball-Weisen so zu diskutieren wie immer. Dann wäre das Feuilleton befriedigt gewesen, womöglich." Mit seinen Verrücktheiten habe er der ARD immerhin zu einem beachtlichen Zulauf jüngerer Zuschauer verholfen. Das sei ja auch nicht schlecht. 

Er glaube auch, "dass diese Mischung aus Realität und absurdem Theater zwar zunächst irritiert und verstört, vielen aber auch gefällt. Fernsehen wird nicht besser, wenn man nur auf Bewährtes setzt".

Dass die Show aus einer Laune heraus zusammengeschustert worden sei, weist der 60-Jährige dabei weit von sich. "Hinter der Sportschule stehen die Produzenten von Olli Dittrich, von 'Inas Nacht' und von '#Beckmann'. Die wissen, was sie machen."

Max Kruse am Mittwoch

Für Mittwoch kündigte Beckmann Fußballer Max Kruse als Studiogast an. "Das ist ja auch einer, den man nicht gerade zu den Gewinnern dieser Europameisterschaft zählen kann. Es geht auch um die Frage: Wie vorbildlich muss ein Nationalspieler heute sein?"  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017