Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Promi Big Brother 2017 >

Promi Big Brother 2016: Jessica Paszka feiert Schmuse-Pool-Party

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jessica, Ben und Co.  

Geht da bald was? Schmuse-Pool-Party bei Promi Big Brother

11.09.2016, 14:06 Uhr | t-online.de

Jessica Paszka spielt im Promi-Big-Brother-Haus fröhlich das Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel. Hat sie eben noch mit Prinz Marcus geschmust, kommen jetzt Frank Stäbler und Ben Tewaag zum Zug. Die Männer ließen es sich nicht nehmen, die langhaarige Schönheit im Pool richtig nass zu machen. 

Während die heiße Ex-Bachelor-Kandidatin zunächst im Bad ihren fast nackten Allerwertesten vor dem Spiegel eifrig hin- und herdrehte und damit natürlich die Blicke aller anwesenden Männer auf sich lenkte, nutzte Schwerenöter Mario Basler die Gunst der Stunde und klapste ihr einmal herzhaft auf denselben. 

Mit Ben Tewaag im Pool

Das wiederum rief Ben Tewaag und Frank Stäbler auf den Plan, die johlend im Pool lagen und die langhaarige Schönheit nun zu sich lockten und mit ein paar Tricks in die warmen Fluten ziehen wollten. Auch wenn Jessica sich zunächst zierte, landete sie natürlich doch im Wasser. Und während Frank lachend die Flucht ergriff, hatte der Sohn von Uschi Glas sichtlich Spaß mit der überrumpelten Jessica.

"Sie will jedermanns sexy Bunny sein!"

Trotzdem wird klar, dass der Satz von der inzwischen rausgewählten Dolly Dollar über ihre jüngere Konkurrentin immer offensichtlicher wird: "Sie will jedermanns sexy Bunny sein. Aber langsam muss sie mal ihr Hirn einschalten." Mal sehen, wie lange Jessica die wilden Spielchen mitmacht.

Stephen Dürr fliegt raus!

Eine große Überraschung gab es übrigens bei der Kandidaten-Rauswahl: Zur Überraschung aller Bewohner musste Stephen Dürr gehen. Obwohl er mit seinen Kollegen und Mitbewohnern im Haus gut zurecht kam, war er dem Publikum wohl zu langweilig und unauffällig. Und das wird natürlich gnadenlos abgewatscht. Tschüß, Stephen! 

Schauspieler Stephen Dürr musste nach Dolly Dollar als zweiter Kandidat das Haus verlassen. Er war den Zuschauern wohl einfach zu langweilig.Schauspieler Stephen Dürr musste nach Dolly Dollar als zweiter Kandidat das Haus verlassen. Er war den Zuschauern wohl einfach zu langweilig. (Quelle: Sat.1)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017