Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino > Wer wird Millionär? >

Wer wird Millionär?: Kandidatin Melanie gewinnt einen Käsewagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wer wird Millionär?  

Der neue Käse-Wagen stand schon für sie bereit

03.01.2017, 09:40 Uhr | t-online.de

Wer wird Millionär?: Kandidatin Melanie gewinnt einen Käsewagen. Seit 1999 moderiert Günther Jauch "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)

Seit 1999 moderiert Günther Jauch "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)

Melanie Kindle hat einen Lebenstraum: Sie möchte sich mit einer mobilen Imbiss-Bude selbstständig machen und ihre eigenen Käse-Kreationen verkaufen. Die nötigen Geldmittel sollte das Überraschungs-Special von "Wer wird Millionär?" bringen. Das klappte - und sogar der Käse-Wagen stand schon bereit.

Etwa 16.000 Euro müsse sie erspielen, um sich den eigenen Anhänger leisten zu können, erklärte die gelernte Einzelhandelskauffrau zu Beginn und ging dieses Ziel sogleich beherzt an. Die Aufwärmfragen ließ sie gekonnt hinter sich, erst bei 4.000 Euro musste sie den ersten Joker bemühen.

Wer 2016 zum neunten Mal gewählt wurde, wollte Günther Jauch hier wissen. Antwortmöglichkeiten: A) Hoeneß als Bayern-Präsident, B) Cruise als "Sexiest man Alive", C) Merkel als CDU-Vorsitzende, oder D) der Wal als Fisch des Jahres. Der Publikumsjoker half zur richtigen Antwort C).

Bevor sich die Kandidatin der 16.000-Euro-Frage widmen konnte, lud Jauch sie auf einen kurzen Spaziergang hinter die Kulissen ein. Dort wartete ein voll ausgestatteter Imbiss-Anhänger, an dessen Stirn bereits der von Kindle gewünschte Buden-Name "Lecker Käsemädsche" prangte. "Sollten Sie die 16.000 gewinnen, können Sie den einfach mitnehmen", erklärte Jauch.

Bei 32.000 Euro war Schluss

Die magische Hürde brachte Kindle nur kurz ins Straucheln. Mit Hilfe des Publikums beantwortete sie die Frage, welche deutsche Schauspielerin lange die Lebensgefährtin von James-Bond-Darsteller Daniel Craig war (Heike Makatsch).

Die letzten beiden Joker gingen schließlich für die 32.000-Euro-Frage drauf. "Welche Bezeichnung auf dem Etikett eines italienischen Weins verrät Näheres über sein jeweiliges Ursprungsgebiet - A) Bianco, B) Riserva, C) Secco, oder Classico?", wollte Jauch hier wissen. Ein Weinspezialist am Telefon und eine Köchin im Publikum verhalfen zur richtigen Antwort D).

Das Ende der Fahnenstange war bei 64.000 Euro erreicht. Da die Kandidatin keine Ahnung hatte, worüber genau sich im Herbst 2016 zahlreiche Veganer in Großbritannien entsetzten, gab sie sich mit 32.000 Euro und einem bereits fertig ausgerüsteten Käse-Wagen zufrieden. Richtige Antwort wäre der neue Fünf-Pfund-Schein gewesen, der Spuren von tierischem Fett enthält.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017