Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"The Big Bang Theory": Gagenroulette in Millionenhöhe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"The Big Bang Theory"  

Serienstars verzichten auf Millionen für ihre Kollegen

03.03.2017, 16:49 Uhr | mam

 "The Big Bang Theory": Gagenroulette in Millionenhöhe.  (Quelle: © Warner Bros. Television)

Bernadette (Melissa Rauch), Howard (Simon Helberg), Raj (Kunal Nayyar), Penny (Kaley Cuoco), Sheldon (Jim Parsons), Leonard (Johnny Galecki) und Amy (Mayim Bialik) sind die Stars der Serie "The Big Bang Theory". (Quelle: © Warner Bros. Television)

Eine Million Dollar bekommen die Darsteller von "The Big Bang Theory" pro Folge. Zwei Mitglieder der beliebten Nerd-Serie gehen hingegen nur mit einem Fünftel davon nach Hause. Unfair, finden die Kollegen und verzichten dafür jetzt auf ihre volle Gage.

Die Stars der erfolgreichen Serie gelten als die bestbezahlten Sitcom-Darsteller der Welt. Doch weil die Schauspieler Mayim Bialik und Melissa Rauch erst in der dritten Staffel dazu stießen, verdienen sie nur 200.000 Dollar pro Folge. Viel weniger als ihre Kollegen Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Kunal Nayyar und Simon Helberg. Melissa Rauch und Mayim Bialik bekommen derzeit nur 200.000 Euro pro Folge. Das soll sich aber bald ändern. (Quelle: picture alliance / newscom)Melissa Rauch und Mayim Bialik bekommen derzeit nur 200.000 Euro pro Folge. Das soll sich aber bald ändern. (Quelle: picture alliance / newscom)

Erst das Geld, dann neue Staffel

Angeblich sind die Gehälter von Mayim Bialik und Melissa Rauch die letzte Hürde für den Drehstart der neuen Staffel. Doch die Produktionsfirma will nicht mehr bezahlen - und das, obwohl die Serie undenkbar ohne Amy und Bernadette wäre. Deswegen haben die fünf Kollegen jetzt angeboten, auf jeweils 100.000 Dollar pro Episode zu verzichten.

Gehaltserhöhung auf 21 Millionen

Für Mayim und Melissa würde das eine Gage von 450.000 Dollar pro Folge bedeuten. Das ist zwar immer noch keine Million. Aber dank ihrer Kollegen erhalten die zwei Schauspielerinnen über 21 Millionen Dollar für 48 Folgen. Eine Geste, die zeigt, wie nahe sich die Serienstars sind.

Seit 2007 stehen sie für "The Big Bang Theory" gemeinsam vor der Kamera. Ob die Darstellerinnen das Angebot annehmen, bleibt abzuwarten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017