Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

Kandidatin beichtet peinliches Til Schweiger-Treffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wer wird Millionär?"  

Ihre Spaghetti landeten auf Til Schweiger

06.03.2017, 22:24 Uhr | mam

Kandidatin beichtet peinliches Til Schweiger-Treffen. Seit 1999 moderiert Günther Jauch "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)

Seit 1999 moderiert Günther Jauch "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)

In der aktuellen "Wer wird Millionär?"- Ausgabe verzweifelten die Kandidaten direkt bei der Anfangsfrage. Nadine Striedinger punktete nicht nur mit Glitzerschuhen, sondern auch mit einem peinlichen Treffen mit Til Schweiger.

Die acht Kandidaten bei dem 2-Stunden-Special am Montagabend verzweifeln schon an der Auswahlfrage. Die Antwort weiß eine einzige Kandidatin - Nadine Striedinger. "Ich habe einfach nur getippt, das war Zufall".

Kandidatin "trifft" Til Schweiger

Zufall war auch ihr Aufeinandertreffen mit Til Schweiger, von dem die Kandidatin erzählte. Als der Schauspieler und die Buchhalterin einmal zufällig im gleichen Restaurant speisten, drehte sie sich derart schwungvoll um, dass ihre Spaghetti auf dem weißen Hemd von Til Schweiger landeten."Oh mein Gott!! Oh mein Gott," dachte ich. Und Til? "Der war locker und spendierte eine neue Portion.“ Dennoch blieb das Aufeinandertreffen tief sitzen: "Das war mir so peinlich, dass ich vor lauter Scham nie wieder in das Restaurant ging“.

Bei 4000 Euro muss das Publikum ran

Frage für Frage kämpft sich die Kandidatin Richtung Million. Bis zu 500 Euro marschiert Nadine Striedinger - die bei Daimler arbeitet - locker durch. Bei der Frage "Wie heißt der Vizepräsident der Vereinigten Staaten?" muss Nadine jedoch das Publikum befragen. 89 Prozent antworten mit Mike Pence - weiter geht's. 

Beim Fußball ist das Spiel aus

Als nächstes geht es um die Glitzer-Schuhe der Kandidatin. "Waren die ganz teuer oder ganz billig?", will Jauch wissen, bevor er die 16.000-Euro-Frage stellt. Die Antwort darauf bleibt aus - genauso wie die auf die Frage: "Welcher Fußballer wurde schon in Deutschland, Spanien und Italien Meister?". Eine - richtige - Vermutung hatte Nadine, traute sich jedoch nicht Sami Khedira zu nennen und nahm 16.000 Euro mit nach Hause.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Unterhaltung von A bis Z

Anzeige
shopping-portal