Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Kölner "Tatort: Nachbarn": Stellt neuen Rekord auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein "Tatort" wie von RTL  

Stieftochter-Sex in der Spießersiedlung

27.03.2017, 23:09 Uhr | Maria Holzhauer, t-online.de

Ballauf und Schenk ermitteln in der Vorstadt (Screenshot: Bitprojects)
Kölner Tatort mit Ballauf und Schenk: "Nachbarn"

Ballauf und Schenk ermitteln in einem Mordfall in einer bürgerlichen Vorstadtsiedlung. Doch die friedliche Fassade trügt.

Kölner Tatort mit Ballauf und Schenk: "Nachbarn" (Quelle: Bitprojects)


Im Kölner "Tatort: Nachbarn" schauten Ballauf und Schenk hinter die Fassade einer Spießergesellschaft in der Vorstadt. Konnte man sich angucken – vor allem als Soap-Liebhaber.

Es sollte aussehen wie Selbstmord: Der von Frau und Tochter verlassene Mittvierziger Werner Holtkamp (Uwe Freyer) wird ermordet. Die Ermittler statten seinen Nachbarn in der Einfamilienhaus-Siedlung einen Besuch ab. Motive gibt es dort zuhauf. Mit Holtkamp hatten alle irgendwie zu tun.

Wer war nochmal wer?

Bei diesem "Tatort" wollte man sich am liebsten eine Personenkonstellation aufzeichnen, um sie auf dem Wohnzimmertisch parat zu legen. Denn die Beziehungen in der Nachbarschaft sind komplex - und das ist noch untertrieben.

UMFRAGE
Haben Sie sich den "Tatort: Nachbarn" angesehen?

Leo Voigt (Werner Wölbern), Anwohner aus Nummer 17 und Gartenfeind des Opfers, hat ein Kind mit seiner Stieftochter Sandra (Claudia Eisinger). Nachbar Scholten (Florian Panzner) gibt sich gegen horrende Summen als dessen Vater aus. Der Schein ist den Vorstadtbewohnern eben heilig. 

Story erinnert an Daily Soap

Geschichten aus der Spießersiedlung. Doch genau hier liegt die Lösung des Falls begraben – im wahrsten Sinne des Wortes. Sandra Voigt war es, die Holtkamp umgebracht hat. Ihr Stiefvater hat ihr geholfen, den Mord zu vertuschen. Soweit so gut. Aber warum?

Sandra hat schon vor Jahren ihre Mutter ermordet. Die hatte herausgefunden, dass ihre Tochter ein Kind von ihrem Mann erwartet und wollte, dass sie es abtreiben lässt. Man tötete sie, vergrub sie im Garten und behauptete, sie wäre mit einem anderen durchgebrannt.

Sandra Voigt (Claudia Eisinger) hat nicht nur ihren Nachbarn auf dem Gewissen. (Quelle: WDR/Martin Menke)Sandra Voigt (Claudia Eisinger) hat nicht nur ihren Nachbarn auf dem Gewissen. (Quelle: WDR/Martin Menke)

UMFRAGE
Welche Schulnote geben Sie dem "Tatort: Nachbarn"?

Holtkamp wurde zum Verhängnis, dass er die "verschollene" Mutter im Garten entdeckte - und mit diesem Geheimnis Sandra dazu zwang, mit ihm Sex zu haben. Eine Storyline, die genauso gut bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf RTL hätte vorkommen können – nur die psychischen Probleme waren tiefgehender.

Besonders gut

So kompliziert die Handlung, so gelungen die Besetzung. Vor allem das unglückliche Ehepaar beeindruckte. Die Szenen von Anne (Birge Schade) und Frank Möbius (Stephan Grossmann) waren sensationell: Der betrunkene Solotanz der vereinsamten Ehefrau zu "Hungry Heart" von Bruce Springsteen oder der Moment, in dem sie ihrem Mann am Frühstückstisch eiskalt eine Kanne Milch über den Kopf schüttet.

In der Ehe von Anne (Birge Schade) und Frank Möbius (Stephan Grossmann) ist keiner wirklich glücklich. (Quelle: WDR/Martin Menke)In der Ehe von Anne (Birge Schade) und Frank Möbius (Stephan Grossmann) ist keiner wirklich glücklich. (Quelle: WDR/Martin Menke)


Fazit: 7 von 10 Punkten

Vor allem für die Liebhaber des klassischen "Tatorts" war der Kölner Fall eine willkommene Abwechslung zu seinen beiden brutalen Vorgängern – so ganz ohne Action, Blut und Gruselszenen. 

In der ersten Stunde hatte der Film seine Längen. Richtig spannend wurde es erst, als rauskam, dass Mira nicht die Tochter von Scholten, sondern von Voigt ist. Dafür glänzten die Darsteller durchgehend. Insgesamt kein Knaller, aber passable Sonntagabend-Unterhaltung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017