Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Twin Peaks"-Revival: Was kann Staffel 3?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Serienerfolg aus den 90ern  

David Lynchs "Twin Peaks" ist zurück

23.05.2017, 14:07 Uhr | dpa

"Twin Peaks"-Revival: Was kann Staffel 3?. Regisseur David Lynch (m) und die Schauspieler Laura Dern und Kyle MacLachlan bei der Premiere in Los Angeles.

Regisseur David Lynch (m) und die Schauspieler Laura Dern und Kyle MacLachlan bei der Premiere in Los Angeles. Foto: Chris Pizzello. (Quelle: dpa)

Brutaler, unheimlicher, seltsamer, sexyer und noch verwirrender: Der TV-Serienklassiker "Twin Peaks" ist nach mehr als 25 Jahren Pause zurück auf dem Bildschirm und hat echtes Kinoformat.

Vor der US-Ausstrahlung am vergangenen Sonntagabend amerikanischer Zeit – 3.00 Uhr früh deutscher Zeit - hatten die Macher strengste Geheimhaltung gewahrt, was die Zuschauer da erwartet.

Jetzt ist klar: David Lynch hat den neuen Folgen noch stärker die Handschrift seiner Kinofilme verpasst. Was im Jahr 1990 mit trügerischer Kleinstadt-Idylle und kühler Jazzmusik begann, ist jetzt endgültig ein Höllentrip in die Abgründe der Seele und erinnert manches Mal an Lynch-Schocker wie "Eraserhead". Dennoch: Immer wieder sind die schrägen Comedy-Momente da, die Fans so lieben. Die ersten vier Folgen sind im Streamingangebot von Sky verfügbar.

Wer Sorge hatte, die neuen Episoden würden die Langeweile eines Ehemaligentreffens verbreiten, kann beruhigt sein. Die vorerst einzige Rückblende direkt am Anfang bildet das Scharnier zu den frühen 90ern: Die tote Schönheitskönigin Laura Palmer (Sheryl Lee), die dem jungen FBI-Agenten Dale Cooper (Kyle MacLachlan) mit verzerrter Stimme prophezeit: "Wir werden uns in 25 Jahren wiedersehen."

Und nach all der Zeit ist Cooper offensichtlich noch immer in der Zwischenwelt der schwarzen Hütte gefangen. Diesmal hat ein Riese (Carel Struycken) eine Botschaft für ihn: "Es ist nun bei uns zuhause." Ein Grammophon krächzt dazu leise eine unverständliche Ansage. "Man kann es noch nicht laut aussprechen", sagt der Hüne. Seine Hinweise: "Erinnern Sie sich an die 430? Richard und Linda. Zwei Fliegen mit einer Klappe." Cooper hört zu, sagt: "Ich verstehe."

David Lynch und Mark Frost reagieren übrigens ausgesprochen gereizt, wenn Fans von der "dritten Staffel" sprechen, wie die "New York Times" berichtet. Die zwei Produzenten betonen, sie hätten ein eigenständiges 18-teiliges Werk geschaffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017