Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Promi Shopping Queen": "Jürgen Milski ist beratungsresistent"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zoff bei "Promi Shopping Queen"  

"Jürgen Milski ist beratungsresistent"

12.06.2017, 09:13 Uhr | mam, t-online.de

"Promi Shopping Queen": "Jürgen Milski ist beratungsresistent". Jürgen Milski wurde begleitet von seinem langährigen Freund Thorsten Fassbender. (Quelle: VOX)

Jürgen Milski wurde begleitet von seinem langährigen Freund Thorsten Fassbender. (Quelle: VOX)

Am Sonntag suchte Guido Maria Kretschmer wieder eine "Promi Shopping Queen". Unter den vier Kandidaten musste sich dieses Mal auch ein Mann beweisen: Ballermannstar Jürgen Milski. Der entpuppte sich jedoch schnell als beratungsresistenter Mode-Muffel.

An Tag vier musste der ehemalige "Big Brother"-Bewohner innerhalb von vier Stunden mit 500 Euro das perfekte Outfit shoppen. Das Thema - "Klassiker neu interpretiert" - hatte der 53-Jährige aber irgendwie missverstanden. Seine Idee: einen Schottenrock zum Sakko kombinieren. Das passte seiner Shoppingbegleitung Thorsten Fassbender allerdings gar nicht. "Ich wusste von vorne rein, dass es die falsche Entscheidung ist, ihn mitzunehmen", meckerte Jürgen nach gerade einmal fünf Minuten im pinken Shoppingbus. 

Auch nach einem Besuch im Karnevalsladen und jeglichen anderen Shops wurden sich Jürgen und Thorsten nicht einig: "Der ist beratungsresistent. Da kannst du nichts mehr machen", so Jürgens Begleitung verzweifelt. Als der Ballermannstar dann auch noch mitten im Laden die Hosen runterließ, waren die Fronten noch mehr verhärtet und dass nach fast 30 Jahren Freundschaft. 

Die Chino-Hose wurde einfach zerschnitten.  (Quelle: VOX)Die Chino-Hose wurde einfach zerschnitten. (Quelle: VOX)

In aller Verzweiflung zerschnitt das Shoppingduo eine Chino Hose. Dazu kombinierte Jürgen hochgezogene Socken, braune Schuhe und ein Sakko. Ein Horror für Guido: "Ich glaube, er will das Motto gar nicht treffen. Er denkt, wir müssen die 500 Euro nutzen, da kommt er mal aus den hässlichen Klamotten raus."

Nur Jürgens Frisur konnte die Modeguru überzeugen, das Outfit fiel gnadenlos durch: "Da ist nichts mehr zu retten, da kann ich nicht mehr hinsehen. Wie ein Pfadfinder, der den Anschluss verloren hat."

Dennoch reicht es für den dritten Platz. Gemeinsam mit Multitalent Isabel Varell bildete Jürgen das Schlusslicht. Britta Steffen belegte Platz zwei, während Betty Taube sich das Krönchen aufsetzen durfte. Die 3.000 Euro Siegerprämie spendete das Model an die Berliner Tafel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017