Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Peter Kraus: Nach Crash bei "Spiel für dein Land" musste er ins Krankenhaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unfall im Live-TV  

Nach Crash in ARD-Show: Peter Kraus musste ins Krankenhaus

02.10.2017, 12:50 Uhr | t-online.de, JSp

Peter Kraus: Nach Crash bei "Spiel für dein Land" musste er ins Krankenhaus. Peter Kraus brach sich in einer ARD-Show die Schulter.  (Quelle: dpa)

Peter Kraus brach sich in einer ARD-Show die Schulter. (Quelle: dpa)

Bei einer Quizshow am Wochenende ging es in der ARD ziemlich heftig zu. In einem Spiel knallten drei Promis so schlimm gegeneinander, dass einer von ihnen im Anschluss ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

"Tatort"-Kommissar Axel Prahl, Sänger Peter Kraus und Sport-Kommentator Marcel Reif wollten in der Livesendung "Spiel für dein Land" ihre Heimat von einer ganz besonders guten Seite präsentieren. Alle legten sich mächtig ins Zeug und so kam es beim Fangspiel zu einem folgeschweren Zusammenstoß.

Bei "Spiel für Dein Land" treten Promis aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gegeinander an. Moderator der Show ist Jörg Pilawa. (Quelle: ARD/Thomas Leidig)Bei "Spiel für Dein Land" treten Promis aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gegeinander an. Moderator der Show ist Jörg Pilawa. (Quelle: ARD/Thomas Leidig)

Prahl knallte gegen die Schulter von Kraus und dann fiel Reif auch noch auf den Rock'n'Roll-Musiker. Doch obwohl der 78-Jährige starke Schmerzen hatte, quälte er sich weiter durch die Show. Erst gegen Ende brach Peter Kraus ab, auf ärztlichen Rat. Später wurde ein Schulterbruch diagnostiziert.

Marcel Reif stinksauer

"Leider hat es meine rechte Schulter erwischt, ich muss operiert werden. Ich war die ganze Nacht in der Klinik, habe Schmerzmittel bekommen", sagte Kraus zu "Bild". Während Schauspieler Axel Prahl dem Verletzten an gleicher Stelle gute Besserung wünscht, zeigt sich Marcel Reif verärgert: "Das war ein kindisches Spiel, was mit uns älteren Herrschaften in so einer Show eigentlich nichts zu suchen hatte. Hätte ich vorher mehr Zeit gehabt zum Überlegen, hätte ich mich entschieden, es nicht zu machen. Es war Blödsinn. Das muss man ganz klar so sagen."

Kraus, der bereits wieder in seiner Heimat Graz angekommen ist, muss wohl operiert werden. Doch der Musiker nimmt es gut auf: "Ich habe mir in meinem Leben nie etwas gebrochen, dafür musste ich erst 78 Jahre alt werden."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017