Startseite
Sie sind hier: > Wetter >

"Noch kälter geht nicht"

...

"Noch kälter geht nicht"

22.03.2013, 16:28 Uhr | rf, wetter.info

Schnee, eisiger Wind - aber auch Sonnenschein: Vor allem an der Ostsee wie hier in Stralsund verschärft sich die Kälte (Quelle: dpa, dapd)

Schnee, eisiger Wind - aber auch Sonnenschein: Vor allem an der Ostsee wie hier in Stralsund verschärft sich die Kälte (Quelle: dpa, dapd)

Ein Wetter voller Gegensätze: Zwar dürfen sich am Wochenende der Norden und Osten über stundenlangen Sonnenschein freuen - allerdings bekommen wir es mit einer Kälte zu tun, die für die Jahreszeit mehr als ungewöhnlich ist: "Kälter geht nicht Ende März", sagt Fabian Ruhnau von der Meteomedia Unwetterzentrale im Gespräch mit wetter.info.

Zum Samstag: Im Westen und Südwesten kündigen sich Schnee oder Schneeregenschauer an. Am ungemütlichsten wird's wohl in einem breiten Streifen vom Süden Nordrhein-Westfalens und Rheinland-Pfalz über die Mitte und den Süden von Hessen und weiter nach Baden-Württemberg und in die Alpen.

Trotz deutlicher Pluswerte sind dort bis in tiefste Lagen Schneeregen oder Schneefall möglich, "der aber nicht liegenbleibt", sagt Ruhnau.

Sibirische Kälte

Im Norden und Osten ist aber weiter Bibbern angesagt: "Die kältesten Luftmassen, die jetzt noch denkbar sind, strömen rein", kündigt der Wetterexperte an. Da kommt auch die Sonne, die dann in der Nordosthälfte, vor allem aber im Norden die Wetterregie übernimmt, nicht gegen an.

Leichter Dauerfrost herrscht demnach in Schleswig-Holstein, Ost-Niedersachsen und im gesamten Osten. In dem extrem kalten Wind, der am Samstag noch stärker wird, fühlt sich das sibirisch an.

Auch Richtung Süden gehen die Temperaturen ein Stück zurück, und die Höchstwerte pendeln meist zwischen plus ein und vier Grad. An Rhein und Neckar sind auch sechs bis neun Grad drin und im Breisgau mit etwas Sonnenglück zehn bis elf.

Wetterbericht
Video: Die Wettervorhersage

Das aktuelle Wetter, die Prognose für das Wochenende und viele Wetter-Extras. zum Video

Kälterekorde in den Nächten?

Die beiden Nächte am Wochenende haben es in der besonders kalten Hälfte Deutschlands in sich: Im Osten rutschen die Werte geradezu dramatisch ab - vielfach auf minus zehn, örtlich bis auf minus 13 Grad. "Da werden wohl einige Kälterekorde für Ende März geknackt", prophezeit Ruhnau.

Am Sonntag gibt's im Norden und Osten eine Fortsetzung des sonnigen aber sehr kalten Winterwetters - denn der extrem kalte aber trockene Wind fegt weiter von Osten über das Land.

Im Süden schwächen sich die Schauer ab, und in Bayern und Baden-Württemberg reißt die Wolkendecke auch mal auf. Hier und da gibt's aber noch ein paar Tropfen oder Flocken, so Ruhnau.

Kein Wetterumschwung

An der Großwetterlage ändert sich zu Beginn der neuen Woche wenig: Viel Sonne im Norden, zum Teil auch im Osten und mehr Wolken in der Mitte und im Süden sind angesagt.

Top-Nachrichten: Unsere wichtigsten Themen
6 Bilder von 9

Rutschig könnte es am Montagmorgen von der Eifel und Rheinland-Pfalz über Süd-Hessen bis nach Bayern werden: Schneefälle in der Nacht und am Morgen könnten den Berufsverkehr stören. "Die genaue Lage ist aber noch unsicher", sagt Ruhnau.

Osterwetter ein Geheimnis

Und in Richtung Ostern? "Da rechnen die beiden wichtigsten Wettermodelle noch völlig gegensätzlich", vertröstet uns der Meteorologe. "Seriöse Prognosen sind jetzt noch nicht möglich."

Dass die weiße Pracht im Norden zu Ostern komplett wegschmilzt, ist laut Ruhnau aber sehr unwahrscheinlich. "Da liegt eine Menge zäher Altschnee", sagt der Wetterexperte - immer wieder angetaut und oft zu Eis gefroren. "Gletscherbildung" nennt Ruhnau das augenzwinkernd.

Quelle: rf, wetter.info

zur Homepage
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

""Noch kälter geht nicht"" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel ""Noch kälter geht nicht"" gefallen hat.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Wetterbericht
Video: Die Wettervorhersage

Das aktuelle Wetter und viele Wetter-Extras. Video

Wetter Schnellsuche

Suchen Sie nach Stadt, Postleitzahl oder Land

Die wetter.info-App
Millionen Menschen nutzen die wetter.info-App (Quelle: imago, thinkstock,t-online.de; Montage: t-online.de)

Jetzt kostenlos runterladen. mehr

Shopping
Rezeptfrei und günstig
Onlineversand-Apotheke liefert innerhalb von 24 Stunden und ab 25,- € Bestellwert. von medpex.de

Gratis-Versand in 24 Stunden ab einem Bestellwert von 25,- €. mehr

Anzeige

Zur breiten Ansicht

Anzeige