Ortssuche
Suchen

Temperaturen bis minus 20 Grad

Schnee und Dauerfrost in weiten Teilen Deutschlands

27.02.2018, 08:31 Uhr | dpa, rok

Wetter in Deutschland: Schnee und Dauerfrost in weiten Teilen Deutschlands. Bayern, Königssee: Lange Eiszapfen hängen an einem gefrorenen Wasserfall herab. Es bleibt bitterkalt in Deutschland. (Quelle: dpa)

Bayern, Königssee: Lange Eiszapfen hängen an einem gefrorenen Wasserfall herab. Es bleibt bitterkalt in Deutschland. (Quelle: dpa)

Der meteorologische Winter verabschiedet sich mit zweistelligen Minusgraden. Es bleibt weiter eiskalt in Deutschland. Dazu kommen nun noch teils kräftige Schneeschauer.

Klirrende Kälte erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach für die letzte Februarwoche in Mitteleuropa. In der Nacht zu Montag sollte es in Deutschland meist klar bleiben. Nur an den Alpen hielten sich laut Vorhersage Wolken und an der Ostsee mussten die Menschen mit kräftigen Schneeschauern rechnen.

Gefahr von Schneeverwehungen an der Ostsee

Im Süden und in der Mitte sollten den Meteorologen zufolge Tiefstwerte zwischen minus 9 und minus 15 Grad herrschen, in manchen Gebieten sinken die Temperaturen demnach sogar auf minus 20 Grad. Im Norden bleibe es mit Werten zwischen minus 5 bis minus 10 Grad ebenfalls frostig.

Insbesondere nahe der Ostsee dürften tagsüber kräftige Schneeschauer eine schwierige Verkehrslage schaffen. Bei starkem Nordostwind bestehe die Gefahr von Schneeverwehungen. Es herrscht Dauerfrost. In Hochlagen drohen Sturmböen.

In der Nacht auf Dienstag fällt Schnee an der Küste, im Norden und im Osten. Auch am Alpenrand und im südlichen Vorland drohen winterliche Verkehrsverhältnisse. Temperaturen sinken auf minus 4 bis minus 9 Grad, in der Mitte und im Süden auf minus 9 bis minus 20 Grad in Mittelgebirgstälern.

Tagsüber ist es im Norden und in der Mitte wechselnd wolkig, ab und zu fällt Schnee. An den Küsten schneit es kräftiger, es drohen Verwehungen. Im Süden scheint die Sonne, an den Alpen stauen sich Wolken. Es kann schneien. Mit Höchsttemperaturen zwischen 0 und minus 10 Grad bleibt es eiskalt und windig.

Kälter als minus 20 Grad

In der Nacht auf Mittwoch drohen im Küstenumfeld erneut Schneeschauer. Nach Süden hin ist es teils klar, nur an den Alpen fällt Schnee. Die Temperatur geht auf minus 6 bis minus 14, im Süden und im östlichen Mittelgebirgsraum auf minus 12 bis minus 20 Grad zurück. Bei klarem Himmel kann es sogar kälter als minus 20 Grad werden. Tagsüber fällt im Mittelgebirgsraum und an der Ostsee Schnee. Ansonsten ist es häufig heiter oder sonnig und trocken.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Quelle: dpa, rok

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wetter mobil
Die Wetter-App

Jetzt kostenlos für iPhone und Android runterladen! mehr

Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018