Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft > Börse > Aktien >

Gagfah sehr fest - Zahlen und optimistischer Ausblick

...

Gagfah sehr fest - Zahlen und optimistischer Ausblick

22.03.2013, 19:30 Uhr | dpa-AFX

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gagfah-Aktien <GFJ.ETR> sind am Freitag nach der Zahlenvorlage des Immobilienunternehmens an die MDax-Spitze gestiegen. Die Aktien gingen mit plus 6,12 Prozent auf 9,567 Euro ins Wochenende. Der Index mittelgroßer Werte <MDAX.ETR> gewann 0,01 Prozent.

Gagfah war 2012 auch unter dem Strich wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und will mit einem neuen Chef seinen Ruf aufpolieren. Eine Dividende soll es aber nicht geben: Der Konzern ist gerade dabei, seine Finanzierung auf neue Beine zu stellen und will das Geld daher lieber im Unternehmen behalten und auch für Investitionen vorhalten. Mit dem Jahresauftakt zeigte sich die Gesellschaft zufrieden. Die Refinanzierung eines Immobilenportfolios, das Gagfah ursprünglich einmal verkaufen wollte, sei erfolgt und bei den Verhandlungen über einen weiteren Kredit gebe es wesentliche Fortschritte. 2013 will Gagfah die Mieteinnahmen steigern und die Leerstandsquote weiter drücken. Aus dem Verkauf von Immobilien sollen Erlöse zwischen 155 und 170 Millionen Euro herausspringen. Bei der wichtigen operativen Kenngröße Funds from Operations (FFO) hat sich das Unternehmen je Aktie ein Plus von fünf bis zehn Prozent vorgenommen.

Newsletter 
Wichtiges zu privater Vorsorge

Die wichtigsten Altersvorsorge-Themen monatlich in Ihr Postfach! mehr

ANALYSTENLOB FÜR ERFOLGREICHE REFINANZIERUNG

Ein Börsianer sprach von einem optimistischen Ausblick. Die Zahlen für das vergangene Jahr seien indes durchwachsen ausgefallen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und der FFO hätten die Erwartungen verfehlt, wogegen der Nettosubstanzwert (NAV) je Aktie darüber gelegen habe. Analyst Marc Nettelbeck von der DZ Bank sah die Zahlen insgesamt im Rahmen der Erwartungen. Nach der erfolgreichen Refinanzierung des Woba-Portfolios rechnet er damit, dass Gagfah die im Herbst anstehenden Refinanzierungen ebenfalls stemmen werde. Dies könnte ein entscheidender Kurstreiber für die Aktie werden, die er wegen des hohen Abschlags auf den NAV weiter mit "Buy" und einem fairen Wert von 10,50 Euro einstufe.

Die Commerzbank beließ ihre Einstufung auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,00 Euro. Das Immobilienunternehmen habe 2012 auf den ersten Blick wie erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer aktuellen Studie. Wichtiger seien aber die positiven Nachrichten über die Refinanzierung und der gute Ausblick. Die für 2013 angestrebte fünf- bis zehnprozentige Steigerung der wichtigen operativen Kenngröße Funds from Operations (FFO) würde das erste Wachstum seit Jahren bedeuten. Er habe bisher unter der Annahme höherer Finanzierungskosten einen weiteren Rückgang erwartet. Entsprechend sieht er nun Aufwärtspotenzial für seine Bewertung der Aktie.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Das wird teuer! 
Drama im Parkhaus nimmt seinen Lauf

Der Fahrer versucht es mit aller Gewalt, doch ans Ziel kommt er damit nicht. Video

Riesige Pfanne liegt am Strand 
Wie groß muss denn das Spiegelei dann sein?

Irrwitziges Exponat verblüfft die Besucher der Freiluft-Ausstellung . mehr

Anzeige 
Goldmünzen kaufen

Krügerrand, American Gold Eagle, Maple Leaf & Co. kaufen.
Zum Gold-Shop

Anzeige


Anzeige