Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft > Börse > Rohstoffe >

Ölgigant perfekt: Rosneft darf TNK-BP kaufen

...

Ölgigant perfekt: Rosneft darf TNK-BP kaufen

09.03.2013, 12:41 Uhr | dpa

Ölgigant perfekt: Rosneft darf TNK-BP kaufen. Eine Raffinerie von Rosneft inAchinsk  (Quelle: Reuters)

Eine Raffinerie von Rosneft inAchinsk (Quelle: Reuters)

Grünes Licht für einen neuen Megadeal in der Ölbranche: Der Moskauer Staatskonzern Rosneft darf nach der Zusage durch die EU-Kommission das russisch-britische Unternehmen TNK-BP übernehmen. Durch das milliardenschwere Geschäft wird Rosneft zum größten börsennotierten Ölförderer der Welt.

EU sieht keine Nachteile für Verbraucher

Nach dem Zukauf habe Rosneft weiterhin genug Konkurrenz, entschieden die Brüsseler Wettbewerbshüter nach einer Prüfung. Die Verbraucher hätten auch künftig die Wahl zwischen mehreren Rohölversorgern, teilte die EU-Kommission mit. Rosneft erwirbt TNK-BP in zwei separaten Geschäften für mindestens 45,1 Milliarden US-Dollar (34,7 Milliarden Euro).

Die EU-Kommission untersuchte insbesondere die Folgen der Übernahme auf dem Rohölmarkt. Das Geschäft sei für den Wettbewerb unbedenklich, folgerte die Brüsseler Behörde, "da das fusionierte Unternehmen weiterhin ausreichendem Wettbewerb durch eine Vielzahl von starken Wettbewerbern ausgesetzt wäre".

Quiz 
Was ist ein Scheffel?

Kennen Sie sich aus in der Welt der Metalle und Soft-Commodities?
Jetzt Ihr Wissen testen

Spektakuläres Geschäft

Russlands größter Ölförderer übernimmt für den Kauf den 50-Prozent-Anteil des britischen Energiekonzerns BP für 17,1 Milliarden Dollar plus 12,8 Prozent eigener Aktien. Die andere Hälfte kauft Rosneft vom russischen Oligarchenkonsortium AAR für 28 Milliarden Dollar.

Für das spektakuläre Geschäft hatte sich der Staatskonzern auch auf dem westlichen Kapitalmarkt Geld geliehen. Rosneft kontrolliert künftig nach eigenen Angaben etwa 200 Millionen der insgesamt 500 Millionen Tonnen Öl, die jährlich in Russland produziert werden.

Unternehmen benötigen die Zustimmung der EU

Die Frage, ob die Moskauer Regierung beim Betrieb von Rosneft mitentscheide, hat die EU-Kommission offen gelassen, weil sie die Übernahme als unbedenklich für den Wettbewerb eingestuft hat.

Für wichtige Zusammenschlüsse oder Übernahmen brauchen Firmen grünes Licht von der EU-Kommission. Dies soll verhindern, dass einzelne Unternehmen eine marktbeherrschende Stellung gewinnen und ihren Kunden allzu hohe Preise diktieren können. Die meisten Anträge genehmigt die Kommission.

Ratgeber
Tricks für den Haushalt
Strom und Gas: Versorger wechseln und Geld sparen (Foto: imago) (Quelle: imago)

Hier finden Sie die wichtigsten Infos zu Energie im Haushalt.

Russland weißt Monopolbegehren zurück

Ängste vor einer Monopolstellung hatte auch Moskau zurückgewiesen. "Dieses Unternehmen muss sich dem Weltmarkt stellen, es konkurriert mit anderen Großkonzernen", hatte Energieminister Andrej Beloussow gesagt. Rosneft erwarte von der Fusion Synergieeffekte in Höhe von bis zu fünf Milliarden US-Dollar, sagte Konzernchef Igor Setschin, der als Vertrauter von Kremlchef Wladimir Putins gilt.

Ein Gigant ist geboren

Mit der Komplettübernahme von TNK-BP steigt Rosneft Medienberichten zufolge zum größten börsennotierten Ölförderer der Welt auf. Die tägliche Fördermenge erhöhe sich von 2,4 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl auf 4,1 Millionen Barrel, sagte Setschin.

Partner-Angebot 
Heizölpreis berechnen

Finden Sie jetzt die aktuellen Heizölpreise für Ihre Region. Rechner

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Alt gegen Jung 
Boxer-Opa erteilt Jungspund eine Lektion

Der junge Mann unterschätzt seinen Gegner und landet hart auf dem Boden der Tatsachen. Video

Hinein ins kühle Nass 
US-Kriegsschiff rutscht seitlich in seinen Dienst

Diese Art des Zu-Wasser-Lassens ist ein spektakulärer Anblick. mehr

Anzeige 
Goldmünzen kaufen

Krügerrand, American Gold Eagle, Maple Leaf & Co. kaufen.
Zum Gold-Shop

Anzeige


Anzeige