Sie sind hier: Home > Wirtschaft > Börse > Rohstoffe >

Ölpreise sinken - Höhere Opec-Fördermenge wirkt weiter nach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ölpreise sinken - Höhere Opec-Fördermenge wirkt weiter nach

13.05.2013, 20:25 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag erneut gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juni-Lieferung kostete am frühen Abend 102,74 US-Dollar. Das waren 1,17 Dollar weniger als am Freitag. Ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,09 Dollar auf 94,94 Dollar.

Am Ölmarkt zeige der am vergangenen Freitag gemeldete Anstieg der Fördermenge der Opec weiter Wirkung, hieß es von Experten. Demnach habe die Produktion im vergangenen Monat bei durchschnittlich 30,46 Millionen Barrel pro Tag gelegen. Dies ist der höchste Wert seit fünf Monaten. Auch die jüngsten Kursgewinne des US-Dollar gegenüber einer Reihe von Währungen habe die Ölpreise gestützt, sagten Händler. Ein höherer Dollarkurs mach Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen teurer.

Der Preis für Opec-Rohöl ging zuletzt ebenfalls zurück. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel (159 Liter) am Freitag im Durchschnitt 101,07 US-Dollar. Das waren 60 Cent weniger als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video



Anzeige
shopping-portal