Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

Warnung vor Null-Prozent-Finanzierung

...

Verbraucherkredite  

Warnung vor Null-Prozent-Finanzierung

25.06.2009, 20:00 Uhr | Özkan Canel Altintop, VZ NRW, AFP, t-online.de

Verbraucherschützer warnen vor Null-Prozent-Finanzierung  (Quelle: imago)Verbraucherschützer warnen vor Null-Prozent-Finanzierung (Quelle: imago) "Null Prozent auf alles“ – Mit diesem Slogan werben Elektromärkte, Baumarktketten, Möbel- und Warenhäuser. Wer sich den Kaufpreis nicht leisten kann, finanziert den Kauf und stottert die Rechnung ab. Doch Verbraucherschützer warnen: Denn der Einkauf auf Pump hat seine Tücken, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) herausfand. In vielen Fällen stießen Tester auf Gebühren, die den Zinssatz von sogenannten Null-Prozent-Finanzierungen kräftig in die Höhe trieben.

Unzulässig -
Quiz - Welche Bank steckt hinter diesem Logo?

Kein Hinweis auf Bonitätsprüfungen

Der Test der Verbraucherschützer ergab zudem, dass viele Firmen in ihrer Reklame nicht darauf hinwiesen, dass Kunden erst eine Bonitätsprüfung bestehen müssen, bevor sie Geld für den Kauf eines Möbelstücks oder eines Fernsehers geliehen bekommen. Diese Information verschwiegen beispielsweise Karstadt, Möbel Boss und Bauhaus, so die Verbraucherzentrale.



Versteckte Kosten

Die Juristin der Verbraucherzentrale, Birgit Höltgen, kritisierte Unternehmen, die den Effektivzins in ihrer Werbung für Kredite nicht nennen. "Wer einen Kredit bewirbt, muss stets die Gesamtkosten des Darlehens angeben", erklärte sie. Dies sei gesetzlich vorgeschrieben. So fiel bei Ikea eine einmalige Kontoführungsgebühr an, die je nach Laufzeit des Ratenkredits zwischen 19 und 39 Euro betrug. Im schlechtesten Fall erhöhte sich der effektive Jahreszins damit auf 4,75 Prozent. ProMarkt/Rewe verlangte demnach eine Bearbeitungsgebühr von neun Euro, die aus null Prozent einen ähnlich hohen Zinssatz machte.

Sonstige Kosten auch bei MediaMarkt und Saturn

Die "Null" hielt auch bei MediaMarkt und Saturn nicht stand. Die Elektromärkte hatten im vergangen Jahr für einen Topkredit mit der Deutschen Bank getrommelt. Doch bei der Jahresabrechnung der Bank stolperten zahlreiche Kreditnehmer über "sonstige Kosten" von 6,90 Euro, teilte die Verbraucherzentrale mit.



Abmahnung wegen "irreführender Werbung"

Dafür habe die Deutsche Bank als Kreditgeberin wegen "irreführender Werbung" vom Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin eine Abmahnung kassiert. Der Grund: In allen Bankunterlagen und Vertragsformularen fand sich kein Hinweis auf die Zusatzkosten. Das Geldinstitut zahlt mittlerweile alle Gebühren, angeblich erhoben "für die Bereitstellung einer Servicehotline zum Topkredit", an seine Kreditnehmer zurück, teilte die Verbraucherzentrale mit.

Teure Restschuld-Versicherung

Enorme Extra-Kosten könnten auch bei Abschluss einer Restschuld-Versicherung entstehen. Bei Ikea könnten so beispielsweise Mehrkosten von monatlich bis zu 0,69 Prozent entstehen. Damit wäre im schlimmsten Fall die Zehn-Prozent-Schallmauer durchbrochen, so die Verbraucherschützer.

Angebote auch im Internet

Auch im Internet finden sich sogenannte "Null-Finanzierungs-Angebote". Wer etwa im Onlineshop J&M Musikland ein portables Piano auf Raten kaufte, zahlte für eine "Kurzfinanzierung mit 0% effektiven Jahreszins" gegenüber dem Kaufpreis satte drei Prozent mehr. Aufgrund einer "Bereitstellungs- und Servicegebühr" wurden aus 299 fix 307,97 Euro fürs Piano. Die 1799 Euro für ein Keyboard summierten sich samt Zusatzkosten gar auf 1850,99 Euro - fast 52 Euro mehr, warnt der Verbraucherschutz.

Mehr zum Thema:
Falschberatung - Koalition einig über Schutz von Bankkunden
GfK-Index - Verbraucher sind bester Laune
Trotz Wirtschaftskrise - Haushaltseinkommen steigt 2010

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Lebensgefahr 
Bagger rettet Mann in letzter Sekunde

Ein Fahrer wurde in China von Überschwemmungen überrascht und landete mitsamt seinem Auto in einem Fluss. Video

Hitze frei 
Blick in das Innere eines Lavastroms auf Hawaii

Seit mehr als vier Monaten ergießt sich die Lava des Vulkans Kilauea über die Insel. mehr

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Anzeige


Anzeige