Startseite
  • Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

    Fed: US-Wirtschaft setzt Erholungskurs verhalten fort

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Fed: US-Wirtschaft setzt Erholungskurs verhalten fort

    06.03.2013, 22:17 Uhr | dpa-AFX

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Wirtschaft befindet sich seit Jahresbeginn nach Einschätzung der US-Notenbank (Fed) dank einer steigenden Konsumnachfrage auf verhaltenem Erholungskurs. "Die wirtschaftliche Aktivität erholt sich mit einem mäßigem bis moderatem Tempo", heißt es im am Mittwoch vorgelegten Konjunkturbericht der US-Notenbank. Insgesamt 10 der 12 Distrikte der US-Notenbank beschrieben die Wirtschaftsentwicklung in diesen Worten. Zwei Distrikte sprachen lediglich von einem langsamen Wachstum.

    Die Nachfrage der privaten Haushalte nach Häusern und Autos sei gestiegen, heißt es in der Mitteilung. Die Einzelhandelsumsätze seien jedoch in mehreren Distrikten zurückgegangen. Die Bedingungen am Arbeitsmarkt hätten sich in den meisten Distrikten zwar etwas verbessert, dennoch gebe es in vielen Distrikten kaum Pläne für Neueinstellungen. Die Lohnzuwächse blieben daher verhalten. In einigen Industrien gibt es bei gut ausgebildeten Arbeitern laut dem Bericht aber einen Aufwärtstrend bei den Löhnen. Der Preisdruck bleibe in den meisten Distrikten moderat, da die befragten Unternehmen kaum Preiserhöhungen planten.

    LAGE AM HÄUSERMARKT VERBESSERT

    Anzeige 
    Heizölpreisrechner

    Mit unserem Rechner finden Sie jetzt schnell die aktuellen Heizölpreise.
    Zum Rechner

    Die Lage am Immobilienmarkt hat sich laut dem Beige Book in fast allen Distrikten verbessert. Die Häuserpreise seien gestiegen und die Leerstände seien in den meisten Teilen des Landes zurückgegangen. Die Erholung im Bausektor stütze auch das verarbeitende Gewerbe. So habe sich die Lage auch wegen einer steigenden Autonachfrage in den meisten Distrikten moderat verbessert.

    Der Bericht beruht auf Daten der 12 regionalen Notenbanken der Fed. In die Erhebung sind Daten bis zum 22. Februar eingegangen. Die Finanzmärkte reagierten kaum auf den Bericht, da er sich bei den Grundaussagen vom vorherigen Bericht (13. Januar) wenig unterschied.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Feuchtfröhliche Überraschung 
    Kleines Mädchen erlebt mit Gartenschlauch blaues Wunder

    Beim Blumengießen im Garten bekommt die Kleine Durst und möchte etwas Wasser aus dem Gartenschlauch trinken. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal