Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft > Specials > Steuern & Recht >

Entwicklungshilfe: Steueroasen erhalten Millionen aus Deutschland

...

"Bild": Steueroasen bekommen deutsche Entwicklungshilfe

06.04.2013, 13:49 Uhr | t-online.de, dapd

Entwicklungshilfe: Steueroasen erhalten Millionen aus Deutschland. Satellitenbild der britischen Jungferninseln. Auch die Inselgruppe gehört zu den internationalen Steueroasen (Quelle: dpa)

Satellitenbild der britischen Jungferninseln. Auch die Inselgruppe gehört zu den internationalen Steueroasen (Quelle: dpa)

Briefkastenfirmen, dubiose Konten im Ausland: Nach der spektakulären Aufdeckung fordern immer mehr Regierungspolitiker die Herausgabe der geheimen Dokumente. "Steuerhinterziehung muss konsequent verfolgt werden. Entscheidend ist deshalb, dass diese Daten jetzt auch den zuständigen Finanzbehörden der Länder zur Verfügung gestellt werden", sagte Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) den "Ruhr Nachrichten". Interessant ist allerdings, dass internationale Steueroasen offenbar von üppiger Entwicklungshilfe aus Deutschland profitieren. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, zahle Berlin jährlich mehr als 300 Millionen Euro für Länder, die für ihre Steuersparmodelle berüchtigt sind.

Niebel will Hilfen einfrieren

Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) wolle nun die Unterstützungszahlungen an solche Länder stoppen. "Es kann nicht sein, dass Länder, die wir durch Entwicklungsprojekte unterstützen, gleichzeitig Steuerflucht befördern", sagte der Minister dem Blatt. Um welche Länder es konkret geht, sagte der Minister nicht. Deutschland unterhält Entwicklungskooperationen mit zahlreichen Ländern.

Es geht um Billionen

Zu den bekannten Steueroasen, die von Spekulanten, Steuerhinterziehern und anderen Kriminellen genutzt werden, gehören beispielsweise die Cayman Inseln in der Karibik. Dort kommen laut "Bild"-Zeitung auf 56.000 Einwohner knapp 1000 Banken und Versicherungen, 9000 Hedgefonds und 92.000 sogenannte Briefkastenfirmen. Das dort verwaltete Vermögen liege bei 1,4 Billionen Euro, schreibt die Zeitung.

Steuersünder
Spektakuläre Fälle und Prozesse

Ein Ministeriumssprecher sagte der Nachrichtenagentur dapd, die Cayman Islands gehörten nicht zu den Kooperationsländern deutscher Entwicklungszusammenarbeit. Im Übrigen umfassten die sogenannten "Official Development Assistance" nicht nur Leistungen des Bundesentwicklungsministeriums, sondern auch solche anderer Bundesressorts sowie der Länder und der Kommunen.

"Focus": Mindestens 100.000 Nutzer von Steueroasen in Deutschland

Die Zahl der Nutzer internationaler Steueroasen in Deutschland ist nach einem Medienbericht unterdessen deutlich höher als bisher bekannt. Mindestens 100.000 Menschen seien hierzulande von dem aktuellen Steueroasen-Leck betroffen, berichtete der "Focus" vorab unter Berufung auf neue Daten von einer Festplatte, die dem Magazin zugespielt wurde. Unter den Betroffenen sind demnach deutsche Rentner und Millionäre, aber auch russische und arabische Geschäftsleute, die in Deutschland leben oder Firmen betreiben.

Die Daten auf der 2,5-Zoll-Festplatte umfassten 260 Millionen Ein- und Auszahlungen auf Steueroasen-Konten sowie Anfragen über Kontenstände oder Kundenberatungen, berichtete der "Focus". Das Magazin ließ nach eigenen Angaben die neuen Daten von einem Kölner Computerexperten, der früher im Bankenwesen tätig war, prüfen und entschlüsseln.

Die "Süddeutsche Zeitung", der NDR und ausländische Medien hatten am Donnerstag über einen Datensatz berichtet, der 130.000 mutmaßliche Steuersünder aus mehr als 170 Ländern enttarnt. Sie sollen geheime Geschäfte mit Offshore-Firmen in einschlägigen Steueroasen gemacht haben. In den Berichten war von hunderten daran beteiligten Deutschen die Rede, darunter der vor knapp zwei Jahren gestorbene Industriellenerbe Gunter Sachs.

Anzeige 
Steuern zurückholen

Mit dem neuen Steuerrechner lässt sich Ihre Steuererstattung ermitteln. zum Rechner

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Beim Landeanflug 
Kampfjet hat mit starken Seitenwinden zu kämpfen

Das historische Flugzeug F-86 Sabre setzt bei einer Flug-Show etwas unsanft auf. Video

Anzeige
Knusper, knusper, knäuschen 
Ein echtes Sammlerstück für Feinschmecker

Der zuckersüße Bulli wiegt rund 450 Kilogramm und wird für einen guten Zweck versteigert. mehr

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Anzeige


Anzeige