Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft > Specials > Weltweit sicher vernetzt >

Weltweit sicher vernetzt (Anzeige)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Telekom präsentiert die Ensinger Private Cloud  

Weltweit sicher vernetzt

13.12.2016, 11:29 Uhr | Deutsche Telekom

Weltweit sicher vernetzt. Ensinger CIO Dr. Erwin Schuster setzt auf Digitalisierung (Quelle: Deutsche Telekom)

Ensinger CIO Dr. Erwin Schuster setzt auf Digitalisierung (Quelle: Deutsche Telekom)

Wie kann ich die Zusammenarbeit im Unternehmen verbessern und die Produktivität erhöhen? Diese Frage stellte sich Dr. Erwin Schuster, CIO der Ensinger GmbH. Denn bei dem Kunststoffhersteller arbeiten 2.300 Mitarbeiter an 28 internationalen Standorten zwischen Baden-Württemberg und Tokio. Schuster wollte die Teamarbeit gezielt erleichtern und dem Unternehmen neue Möglichkeiten eröffnen.

Stetes Wachstum seit 1966

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann vor 50 Jahren in einer Garage in der Nähe von Stuttgart: Dort entwickelte Wilfried Ensinger 1966 neue Verfahren zur Verarbeitung der damals neu aufgekommenen Hochleistungskunststoffe. Und legte damit den Grundstock für ein Großunternehmen, das heute zu den weltweiten Marktführern in der Entwicklung, Fertigung und im Vertrieb dieser Werkstoffe zählt. Mit innovativen Verfahrenstechniken produziert Ensinger Spezialkunststoffteile für zahlreiche Branchen wie Medizintechnik, Bauindustrie sowie die Luft- und Raumfahrt. Damit hat sich der Betrieb aus der schwäbischen Provinz zum internationalen Konzern mit 2.300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 391 Millionen Euro (2015) gemausert. Und konnte sogar den Mittelstandspreis „Hidden Champion 2015“ für sich verbuchen. Ensinger ist mit 28 internationalen Niederlassungen in allen wichtigen Vertriebsregionen vertreten. CIO Schuster sah die Chance, die Zusammenarbeit zu optimieren und Prozesse effizienter zu gestalten. 

Seit 1966 Expansion in alle Märkte  (Quelle: Deutsche Telekom)Seit 1966 Expansion in alle Märkte (Quelle: Deutsche Telekom)

Wichtige Unternehmensziele im Fokus

„Vor einiger Zeit haben wir schlicht bemerkt, dass sich die Anforderungen unserer Kunden schneller entwickelt haben als unsere eigene Infrastruktur“, erklärt Ensinger CIO Dr. Erwin Schuster das Dilemma. „Unsere Standorte waren zwar vernetzt, aber es gab keinen durchgängigen Informationsfluss. Das wollten wir ändern, um effizienter zu kooperieren – intern wie extern, interkontinental.“ Eine digitale Cloud-Lösung sollte den technischen und personellen Aufwand gezielt verringern und den internationalen, geschützten Zugriff auf die hauseigenen ERP- und CRM-Systeme ermöglichen. „Wir wollten eine Gesamtlösung aus einer Hand mit hoher Flexibilität für weiteres Wachstum“, so Schuster. Bessere Zusammenarbeit, effizientere Prozesse, digitale Zukunftsfähigkeit: Wie ließen sich diese Ziele erreichen?

Weltweiter, sicherer Zugriff auf die Cloud  (Quelle: Deutsche Telekom)Weltweiter, sicherer Zugriff auf die Cloud (Quelle: Deutsche Telekom)

Partnerschaft für die digitale Zukunft

Um den Weg in die Digitalisierung mit einem erfahrenen Partner gehen zu können, holte sich Ensinger die Experten der Deutschen Telekom ins Haus. Gemeinsam entwickelten die internen und externen Spezialisten eine maßgeschneiderte Lösung: die Ensinger Private Cloud. Dazu verknüpfte die Telekom exklusiv die drei deutschen Rechenzentren von Ensinger mit über 10-Gigabit-Ethernet-Leitungen. Die Niederlassungen im In- und Ausland können nun über eine MPLS-Netzplattform der Telekom abseits des Internets hochsicher und hochredundant miteinander kommunizieren. Die Firewalls zur Abwehr von Hackern zogen ebenfalls in die Cloud. 

Provider von Ensinger ist die Deutsche Telekom  (Quelle: Deutsche Telekom)Provider von Ensinger ist die Deutsche Telekom (Quelle: Deutsche Telekom)

Bessere Zusammenarbeit, mehr Effizienz

Ensinger kann auf alle Services zugreifen. „Das war uns wichtig, denn so können wir jederzeit den Status einsehen, die Ports öffnen und externen Service-Technikern Zugriff auf die Maschinen ermöglichen“, erklärt Schuster. Und nicht nur die Maschinen, auch die Angestellten arbeiten nun effizienter und flexibler: Dank der Ensinger Cloud haben die Mitarbeiter bei Bedarf von überall aus Zugriff auf Geschäftsdaten aus ERP und CRM. Auch die technische Basis für eine weitere Internationalisierung ist nun gelegt. Die IT- und TK-Infrastruktur wächst bei Bedarf flexibel mit. Also beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum – und die digitale Zukunft des Unternehmens. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter geschaeftskunden.telekom.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal