Startseite
  • Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

    Schlecker: Ver.di wirft Drogeriemarkt-Kette Lohndumping vor

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Drogeriemarkt-Kette  

    Lohndumping-Vorwürfe gegen Schlecker

    04.12.2009, 10:43 Uhr | bv, t-online.de

    Schlecker: viele alte Filialen werden durch neue XL-Märkte ersetzt (Foto: imago)Schlecker: viele alte Filialen werden durch neue XL-Märkte ersetzt (Foto: imago) Die Gewerkschaft Ver.di wirft der Drogeriemarkt-Kette Schlecker vor, in neuen Filialen die Löhne auf rund die Hälfte zu drücken. Dazu werde das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, also der Einsatz von Leiharbeitern, genutzt, sagte Achim Neumann, Schlecker-Betreuer bei Ver.di, der "Süddeutschen Zeitung" (SZ): "Was bei Schlecker im Moment passiert, ist eine Schweinerei, die bundesweit in dieser Form einmalig ist."

    Video - Auf Pump trotz Pleitezeit

    Preisentwicklung - Was ist richtig billig, was teurer geworden?

    XL-Märkte ersetzen bisherige Schlecker-Filialen

    Die Drogeriemarkt-Kette Schlecker eröffnet derzeit an vielen Standorten neue und größere, so genannte XL-Märkte und schließt dafür die bisherigen kleineren Filialen in der Nähe. Weil dafür aber eine neue GmbH gegründet worden sei, müssten die Mitarbeiter, meist Frauen, nicht übernommen werden. Sie würden stattdessen in die Leiharbeit gedrängt, was mit hohen Lohneinbußen verbunden sei.



    t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

    t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

    Mitarbeiter kommen von Leihfirma

    Das Personal der neuen XL-Märkte sei nämlich nicht bei Schlecker angestellt, sondern bei der Zeitarbeitsfirma Meniar (Menschen in Arbeit) mit Sitz in Zwickau. Geschäftsführer des Unternehmens ist Alois Over, der nach Angaben der "SZ" jahrelang Personalmanager bei Schlecker war. Meniar ist Mitglied im Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister (AMP), der einen Tarifvertrag mit einem Ableger des Christlichen Gewerkschaftsbundes habe.

    Stundenlöhne sinken auf rund die Hälfte

    Daraus ergeben sich den Angaben zufolge Stundenlöhne zwischen 6,50 und sieben Euro, während sich die Schlecker-Löhne am Einzelhandelstarif von im Schnitt 12,71 Euro bewegt hätten. "Die alten Mitarbeiter werden genötigt, weil Schlecker sie vor die Wahl stellt, entweder ihren Arbeitsplatz ganz zu verlieren, einen Job in einer alten Filiale anzunehmen, die für die Frauen zu weit weg ist, oder bei der Verleihfirma zu arbeiten", sagte Neumann der "SZ".

    Schlecker weist Vorwürfe zurück

    Nach Angaben des Gewerkschafters hat Meniar 4300 Leiharbeiter vermittelt. Etwa 1800 Beschäftigte hätten ihren Job verloren, 800 alte Filialen seien bereits geschlossen worden. Schlecker weist die Vorwürfe zurück: Die Zusammenarbeit mit Zeitarbeitsfirmen sei weit verbreitet, von Niedriglöhnen könne keine Rede sein.

    "Steuerzahler subventionieren Lohndumping"

    Allerdings berichtet Neumann den Angaben zufolge, die Mitarbeiter seien beim Einstellungsgespräch aufgefordert worden, ihren Niedriglohn durch Hartz IV aufzustocken. "Das ist doch perfide, wenn der Steuerzahler das Lohndumping bei Schlecker subventioniert", sagte Neumann.



    Einzelhandel - Karstadt schließt jedes zehnte Haus

    Sinkende Umsätze - Lidl unter Druck

    Bericht - Edeka-Simmel lässt Mitarbeiter seit Jahren bespitzeln

    Einzelhandel - Discounter bleiben zunehmend auf Aktionsware sitzen

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Ganz schön mutig 
    Kleiner Gorilla hat es faustdick hinter den Ohren

    Der Affe rechts im Bild gleicht seinen körperlichen Nachteil mit List und Geschicklichkeit aus. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal