Startseite
  • Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

    Jeep ruft 745 000 US-Autos zurück: Airbags können grundlos auslösen

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Jeep ruft 745 000 US-Autos zurück: Airbags können grundlos auslösen

    09.11.2012, 15:44 Uhr | dpa-AFX

    WASHINGTON/AUBURN HILLS (dpa-AFX) - Dieser Defekt kann sich als gefährlich erweisen: Bei zwei älteren Jeep-Modellen können die Front- und Seiten-Airbags sowie die Gurtstraffer während der Fahrt plötzlich auslösen. Die Herstellerfirma Chrysler ruft deshalb alleine in den USA 745 000 Wagen in die Werkstätten. Ob auch Autos in anderen Ländern betroffen sind, war zunächst unklar.

    Den Rückruf gab die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA am Freitag auf ihrer Website bekannt. Ursache des Problems ist demnach ein defektes Bauteil im Kontrollgerät der Airbags. Betroffen davon sind Jeep Liberty und Jeep Grand Cherokee, die in den Jahren 2001 bis 2003 gebaut wurden. Die Besitzer werden benachrichtigt. Chrysler und damit die Geländewagen-Marke Jeep gehören mittlerweile zu Fiat <FIAT.FSE> <F.AFF>.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Das gibt mächtig Ärger! 
    Ehefrau erwischt Mann beim Seitensprung.

    Seine Geliebte will er in einem Bettkasten verstecken. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal