Startseite
  • Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

    7000 Menschen bei Solidaritätsfest für Opel in Bochum

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    7000 Menschen bei Solidaritätsfest für Opel in Bochum

    03.03.2013, 15:39 Uhr | dpa-AFX

    BOCHUM (dpa-AFX) - Als Zeichen für den Erhalt des Bochumer Opel-Werkes sind am Sonntag 7000 Menschen zu einem Solidaritätsfest in Bochum zusammengekommen. "Es geht nicht nur um die Zukunft des Werkes und der Marke Opel. Daran hängt auch die Zukunft einer ganzen Region", sagte der örtliche Betriebsratschef Rainer Einenkel. Betriebsrat, IG Metall und die Stadtspitzen unterstrichen ihre Forderung nach Sicherheiten für alle Beschäftigten und konkreten Perspektiven für das Werk. Die Autoproduktion soll 2016 in Bochum auslaufen. Das Management will aber 1200 der mehr als 3000 Jobs erhalten, unter anderem in der Komponentenfertigung und im Warenverteilzentrum.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Das gibt mächtig Ärger! 
    Ehefrau erwischt Mann beim Seitensprung.

    Seine Geliebte will er in einem Bettkasten verstecken. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal