Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

WDH: Bei britischen Banken klafft Kapitallücke von 25 Milliarden Pfund

...

WDH: Bei britischen Banken klafft Kapitallücke von 25 Milliarden Pfund

27.03.2013, 12:21 Uhr | dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Die britischen Banken sind einer Untersuchung der Zentralbank zufolge um 25 Milliarden Pfund (29,5 Milliarden Euro) unterfinanziert. Die Lücke müsse bis Ende des Jahres gefüllt sein, gab die Bank of England am Mittwoch in London bekannt. Den britischen Banken drohten in den nächsten drei Jahren wegen fauler Kredite, Schocks aus der Eurozone und wegen der Entschädigungskosten aus dem Skandal um Falschberatung von Kunden Ausfälle in Höhe von bis zu 50 Milliarden Pfund. Die Lücke betreffe nur einen Teil der Banken, die von der Bank of England nicht genannt wurden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Letzte Ehre für toten Lehrer 
Schüler sorgen bei Beerdigung für Gänsehaut

1750 junge Männer aus Neuseeland verabschieden ihren Lehrer auf ganz besondere Weise. Video


Shopping
Shopping 
Die neue Kollektion ist da - jetzt bei GERRY WEBER

Modische Raffinesse, stilsichere Formen und harmonische Farben. zum Special

Shopping 
Zehentrenner: setzen Sie Ihre Füße perfekt in Szene

Sportliche oder elegante Riemchen geben dem Fuß den perfekten sommerlichen Look. bei About You

Shopping 
MADELEINE - Entdecken Sie die Herbst-Trends 2015

Gekonnte Stilbrüche und samtig schimmernde Materialien bei MADELEINE.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige