Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

BRICS-Länder verschieben Entwicklungsbank

...

BRICS-Länder verschieben Entwicklungsbank

27.03.2013, 17:18 Uhr | dpa-AFX, T-Online.de, sky

BRICS-Länder verschieben Entwicklungsbank. Der Gipfel der BRICS-Staaten in Durban (Quelle: dpa)

Die Staatschefs von vier der fünf BRICS-Staaten (Quelle: dpa)

 

Peinlicher Rückzieher in Durban: Den größten aufstrebenden Wirtschaftsmächten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) ist der Durchbruch zu mehr Unabhängigkeit vom Westen nun doch nicht gelungen. Überraschend haben sich die Staats- und Regierungschefs von zum Abschluss ihres Gipfeltreffens in Südafrika nicht über Standort, Stimmenanteile und Kapital-Ausstattung der geplanten BRICS-Entwicklungsbank einigen können.

Am Ende steht nur eine Willenserklärung

"Wir haben beschlossen, formale Verhandlungen zur Gründung einer BRICS-geführten Entwicklungsbank aufzunehmen", sagte Südafrikas Präsident Jacob Zuma zum Abschluss der zweitägigen Konferenz. Damit wird die Bankgründung, die schon seit einem Jahr geplant ist, weiter aufgeschoben.

Russlands Finanzminister Anton Siluanow verwies nach der Sitzung mit seinen BRICS-Amtskollegen auf Differenzen über die Details der Bankgründung, die mit einem Kapital von 50 Milliarden Dollar (39 Milliarden Euro) starten sollte.

Brasilien-Quiz 
Was wissen Sie über Brasilien?

Testen Sie Ihr Wissen über den neuen Wirtschaftsgiganten aus Südamerika. zum Quiz

Keine Einigung auf BRICS-Krisenfonds

Die Etablierung einer BRICS-Entwicklungsbank, einer eigenen Finanzratingagentur sowie Pläne für einen BRICS-Antikrisenfonds in Höhe von 100 Milliarden Dollar, galten vor dem Treffen als zentrale Anliegen der Gruppe der aufstrebenden Schwellenländer. Grundsätzliche Einigkeit besteht nach Angaben südafrikanischer Regierungsbeamter zwar über die Schaffung des Antikrisenfonds; aber auch hier wurde die Entscheidung vertagt.

Zuma pries die zahlreichen Schritte zu einer weiteren Intensivierung der BRICS-Zusammenarbeit und die verstärkte Einbeziehung des afrikanischen Kontinents. Die Gipfelteilnehmer hatten mehrere multi- und bilaterale Vereinbarungen getroffen sowie die Gründung eines BRICS-Wirtschaftsrats beschlossen.

China und Brasilien kooperieren

China und Brasilien unterzeichneten am Rande des Gipfels eine Vereinbarung, die sie unabhängiger vom Dollar machen soll. Im bilateralen Handel werden demnach bis zu einem Volumen von 30 Milliarden Dollar die eigenen Währungen Yuan und Real als Zahlungsmittel verwendet.

Die Regelung soll zunächst drei Jahre gelten. Dies sei ein wichtiger Schritt, um besser gegen "Turbulenzen an den Finanzmärkten gewappnet zu sein", sagte der brasilianische Notenbankchef Alexandre Tombini. Chinas und Brasiliens Handelsvolumen betrug 2012 etwa 75 Milliarden Dollar.

ZINS-CHECK
Tagesgeld-Vergleich
Tagesgeld

Top-Konditionen ab dem ersten Euro: Finden Sie hier das beste Tagesgeldkonto.

Der Begriff BRIC wurde vor über einem Jahrzehnt von der US-Bank Goldman Sachs geprägt. Unter diesem Stichwort etablierte sich schließlich im Fondssektor eine ganze Anlageklasse.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Video des Tages
Wie im Katastrophenfilm 
Animation zeigt gewaltigen Asteroideneinschlag

Mindestens 26 solcher kosmischer Bomben sollen die Erde seit 2000 getroffen haben. Video

Der Lack muss ab 
Professioneller Frühjahrsputz auf der Elbe

Der riesige Schornstein des historischen Dampfers wird einfach umgeklappt. mehr

Shopping 
Schrei vor Glück: Schuhe, Mode u.v.m. von Topmarken

Jetzt die neuen Kollektionen auf zalando.de entdecken - Versand gratis. zum Zalando-Special

Anzeige


Anzeige