Startseite
  • Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

    Bosch-Betriebsrat: Bald Gespräche über mögliche Investoren

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Bosch-Betriebsrat: Bald Gespräche über mögliche Investoren

    04.04.2013, 18:22 Uhr | dpa-AFX

    ARNSTADT (dpa-AFX) - Erste Gespräche über mögliche Investoren für das von der Schließung betroffene Werk von Bosch Solar in Arnstadt soll es nach Betriebsrats-Angaben in der kommenden Woche geben. "Wir werden potenzielle Investoren genau unter die Lupe nehmen", sagte der Betriebsratsvorsitzende der Bosch Solar Energy AG, Andy Poplawski, am Donnerstag bei einer Betriebsversammlung vor dem Werkstor in Arnstadt. Mit Transparenten und Trillerpfeifen verlangten Hunderte Menschen den Erhalt des erst 2010 eröffneten Werks mit seinen rund 1.800 Arbeitsplätzen. Sollte das Werk von anderen Unternehmen übernommen werden, müssten die Tarifstandards für die Beschäftigten erhalten bleiben, forderte der Betriebsrat.

    An der Protestaktion mit einem Marsch zum Rathaus in Arnstadt beteiligten sich nach Betriebsratsangaben mindesten 600 Arbeitnehmer. Delegationen von anderen Firmen, darunter von Opel Eisenach, zeigten sich solidarisch mit den um ihre Arbeitsplätze kämpfenden Bosch-Beschäftigten. Der Betriebsrat bedankte sich für eine umstrittene großformatige Zeitungsanzeige des Wirtschaftsministeriums, in der auf die Aktionen hingewiesen wurde und Abgeordnete von SPD, Linker und Grünen sowie die vier Thüringer SPD-Minister die Forderungen der Belegschaft nach Erhalt des Produktionsstandortes unterstützen.

    Der Bosch-Konzern hatte Ende März nach Verlusten in Milliardenhöhe den Ausstieg aus dem Solargeschäft beschlossen. Nach bisherigen Planungen soll die Produktion von Solarsilizium, Zellen und Modulen in den nur wenige Jahre alten Fabriken in Arnstadt Anfang 2014 eingestellt werden.

    Anzeige 
    Hier finden Sie Jobs in der Autobranche

    Stellenangebote bei Zulieferern, Herstellern, in der Werkstatt und im Handel. Jobsuche starten

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Das wird teuer! 
    Teurer Porsche will einfach nicht in die Garage passen

    Für den jungen Fahrer des Wagens wird es ein unangenehmes Nachspiel haben. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal