Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

Commerzbank startet mit Verlust - Kosten für Sparprogramm belasten

...

Commerzbank startet mit Verlust - Kosten für Sparprogramm belasten

07.05.2013, 09:26 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Commerzbank <CBK.ETR> ist wie erwartet mit einem Verlust ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 94 Millionen Euro, wie das Institut am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Vor einem Jahr hatte die Bank noch 355 Millionen Euro verdient. Analysten hatten mit einem höheren Verlust gerechnet. Wie angekündigt belastete das eingeleitete Sparprogramm das Ergebnis mit Kosten von knapp 500 Millionen Euro. Der operative Gewinn vor Steuern und Sondereffekten sackte um knapp 20 Prozent auf 469 Millionen Euro ab. Das lag vor allem an einem deutlich schwächeren Zinsüberschuss angesichts der niedrigen Zinsen. Einen konkreten Ausblick für das Jahr traute sich die Commerzbank erneut nicht zu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Ist Ihr Kredit zu teuer? Sparen Sie sich das

Lösen Sie jetzt Ihren laufenden Kredit günstig ab. Mit 100€ Wechselvorteil. Jetzt informieren

Video des Tages
Schwere Platten 
Für den Bauarbeiter scheint es alles Sinn zu machen

Um die Steine auf den Anhänger zu bekommen, hat er seine eigene Methode. Video



Anzeige