Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

Credit Agricole verdient operativ deutlich weniger

...

Credit Agricole verdient operativ deutlich weniger

07.05.2013, 09:39 Uhr | dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Die Credit Agricole <PACA.PSE><XCA.FSE> kommt nur langsam auf die Beine. Im ersten Quartal kämpfte die Bank unter anderem mit einem schwachen Investmentbanking und einer erhöhten Risikovorsorge bei Privatkunden. Der operative Gewinn sei um 84 Prozent auf 209 Millionen Euro gesunken, teilte die Bank am Dienstag in Paris mit. Dank der weggefallenen Verluste der im vergangenen Jahr losgeschlagenen griechischen Tochter Emporiki konnte die Bank aber den Überschuss deutlich steigern. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 469 Millionen Euro und damit knapp 51 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im vergangenen Jahr hatte allerdings das Geschäft in Griechenland das Ergebnis mit fast einer Milliarde Euro belastet. 2012 hatte die Bank wegen des Engagements in Griechenland, der Schuldenkrise in Europa und dem schwachen Geschäft ein Rekordminus von 6,5 Milliarden Euro hinnehmen müssen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Hereinspaziert 
Löwe sorgt bei Safari für gewaltige Überraschung

Dieses Video beweist, warum Autotüren immer verschlossen sein sollten. Video



Anzeige