Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

Deutsche Bank: ZDF-Doku beleuchtet Skandale

...

ZDF-Doku zu Skandalen der Deutschen Bank fällt zahm aus

21.05.2013, 11:58 Uhr | dpa-AFX

Deutsche Bank: ZDF-Doku beleuchtet Skandale. Immer neues Unheil braut sich über der Deutschen Bank zusammen. Die ZDF-Doku klärt aber nur teilweise auf (Quelle: dpa)

Immer neues Unheil braut sich über der Deutschen Bank zusammen. Die ZDF-Doku klärt aber nur teilweise auf (Quelle: dpa)

Vor einem Jahr ließ die ARD mit einer Dokumentation über die Deutsche Bank aufhorchen. Jetzt ist das ZDF an der Reihe. Doch der Beitrag an diesem Dienstag (20.15) fällt im Vergleich relativ zahm aus. Er bietet eine Übersicht über die aktuellen Vorwürfe, beantwortet aber nicht die Frage, wie realistisch der angekündigte Kulturwandel der Bank betrachtet werden darf.

Das Institut, dem einst das Image von Seriosität und Vertrauen anhaftete, wird seit einiger Zeit von einem Skandal nach dem anderen erschüttert. Die Liste der Vorwürfe ist lang und vielfältig: Falschberatung von Kunden, Steuerhinterziehung, Bilanz-Tricksereien, Manipulation von Zinssätzen. Das ZDF arbeitet nun die jüngeren Skandale routiniert auf, bietet dem gut informierten Zuschauer aber keine neuen Erkenntnisse.

Einige Betroffene sind alte Bekannte

Die 45-minütige Dokumentation "Unheimliche Geschäfte - die Skandale der Deutschen Bank" erzählt dabei gefällig, aber ohne zu glänzen die jüngere Geschichte des Instituts. Filmemacher Ulrich Stein hat vor allem Betroffene und Experten befragt, die schon oft im Zusammenhang mit der Deutschen Bank zu hören waren. So kommt zum Beispiel der Mittelständler Wilhelm Blatz von der hessischen Firma Ille zu Wort.

Er hatte der Bank vertraut, wurde von ihr über den Tisch gezogen, bekam vor dem Bundesgerichtshof recht und sein Geld wieder zurück. Nur liegt dieser Fall schon Jahre zurück. Auch zum Thema Bilanztricksereien kommt ein Altbekannter zu Wort. Der ehemalige Angestellte Eric Ben-Artzi wiederholt seine Vorwürfe, die er schon im Dezember in einigen Interviews erläutert hatte. Zu den laufenden Ermittlungen der Bundesbank und der US-Behörden liefert die Dokumentation keine neuen Informationen.

Die Chefs beteuern ihre guten Absichten

Ähnlich sieht es bei den Ermittlungen zur Steuerhinterziehung und der möglichen Beteiligung an der Libor-Manipulation aus. Die Deutsche Bank selbst kommt auch nur mit bekannten Aussagen zu Wort. Die seit knapp einem Jahr amtierenden Co-Chefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain beteuern, am Kulturwandel der Bank zu arbeiten und das Vertrauen zurückgewinnen zu wollen. Die ZDF-Dokumentation liefert leider keine Antwort, ob und wie das gelingen kann.

Die Deutsche Bank ist schon allein wegen ihres früheren Chefs Josef Ackermann ein Reizthema. Der hatte sich mit ehrgeizigen Renditezielen, mit Victory-Zeichen bei Gerichtsprozessen und als Regierungsberater in der Finanzkrise immer wieder selbst in die Schlagzeilen gebracht. Bereits vor einem Jahr hatte die ARD-Dokumentation "Die Zockermethoden der Deutschen Bank - Das Geschäft mit dem Risiko der anderen" aufhorchen lassen: Sie hatte im Gegensatz zum ZDF-Beitrag einige neue Aspekte zu Tage gefördert.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Vor laufender Kamera 
Was hat sich der BMW-Fahrer bei dieser Aktion gedacht?

Versicherungsbetrug? Dieses dreiste Verhalten wird nicht ohne Folgen bleiben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping 
Der Frühling ist bunt: farben- frohe Shirts, Blusen & mehr

Jetzt die aktuelle Kollektion online shoppen. Gratisversand ab 24,- €. bei CECIL

Shopping 
Die Hosen-Highlights für den Sommer entdecken!

Moderne Passformen und modische Farben - versandkostenfrei im BRAX-Online-Shop. mehr

Shopping 
Traditionell und fesch: Trachtenmode für Sie und Ihn

Ob Dirndl, Bluse oder Lederhose, entdecken die Riesenauswahl an Trachten bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige