Startseite
Sie sind hier: Home > Wirtschaft >

Geschirrspüler-Rückruf kostet Bosch und Siemens wohl hunderte Millionen

...

Brandgefahr  

Geschirrspüler-Rückruf kostet Bosch und Siemens wohl hunderte Millionen

08.09.2013, 13:04 Uhr | rtr, dpa, t-online.de

Geschirrspüler-Rückruf kostet Bosch und Siemens wohl hunderte Millionen. Geschirrspüler von  Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff und Siemens: Millionenfacher Rückruf  (Quelle: dpa)

Geschirrspüler von Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff und Siemens: Millionenfacher Rückruf (Quelle: dpa)

Der riesige Rückruf von feuergefährdeten Geschirrspülern belastet den Hersteller Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) möglicherweise mit einem hohen dreistelligen Millionen-Betrag. Nach Informationen des "Focus" kostet die Sicherheitsmaßnahme das Unternehmen bis zu 700 Millionen Euro. Ein Unternehmenssprecher wies den Bericht indes zurück. "Diese Zahl entbehrt jeglicher Grundlage und ist weit aus der Luft gegriffen." Fakt ist, dass derzeit weltweit etwa fünf Millionen Geschirrspüler der Marken Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff und Siemens, die zwischen 1999 und 2005 hergestellt wurden, wegen einer "potenziellen Brandgefahr" zurückgerufen werden.

Das Magazin hatte vorab berichtet, ein für den Rückruf verantwortlicher BSH-Manager habe die Summe von bis zu 700 Millionen Euro bei einer internen Krisensitzung vor wenigen Wochen genannt. Zur Höhe der Kosten wollte sich der Unternehmenssprecher nicht äußern. Wie lange die Aktion dauern wird, lasse sich nicht abschätzen.

Potenzielles Brandrisiko bei älteren Geschirrspülern

In Deutschland sind etwa zwei Millionen Geräte betroffen, die Geschirrspüler können im schlimmsten Fall Feuer fangen. "Die betroffenen Geschirrspüler können aufgrund eines Fehlers eines elektronischen Bauteils im Bedienfeld überhitzen", heißt es in einem freiwilligen Hinweis von BSH. Der Fehler könne "in äußerst seltenen Fällen zu einem potenziellen Brandrisiko führen".

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Bereits 69 Zwischenfälle

In Deutschland sind laut BSH bisher 69 Zwischenfälle bekanntgeworden. Ein Brand sei allerdings "äußerst unwahrscheinlich", betont BSH. Dennoch sollten Kunden ihre Geräte bis zum Austausch des Teils nur unter Aufsicht laufen lassen.

Callcenter für Kundenanfragen

Auf der Website www.dishcareaction.de können Konsumenten überprüfen, ob ihr Geschirrspüler betroffen ist. Alternativ steht unter der kostenlosen Telefonnummer 00800-19081908 ein eigens eingerichtetes Callcenter zur Verfügung. "Die BSH bietet in allen Ländern eine kostenfreie Reparatur an", heißt es in einer Mitteilung auf der BSH-Homepage.

Doch die Kunden müssen auf die Reparatur ihrer möglicherweise feuerfangenden Geschirrspüler warten. Ein sofortiger Tausch eines sicherheitskritischen Bauteils ist derzeit nicht möglich, da es erst nachproduziert werden müsse, schrieb die Tageszeitung "Die Welt" am vergangenen Donnerstag. Laut "Focus" seien dafür auch Schulungen von Technikern erforderlich.

Reparatur oder Rabatt auf Neugerät

Erste Reparatur-Termine sollen ab kommenden Montag vereinbart werden. Zugleich werde der Konzern in Anzeigen nochmals den Sicherheitshinweis wiederholen. Allen Kunden werde eine kostenlose Reparatur angeboten, alternativ gebe es einen Rabatt beim Neukauf eines Geräts.

Spektakuläre Pleiten
Von Borgward bis Schlecker

BSH machte im vergangenen Jahr 9,8 Milliarden Euro Umsatz. Das Konzernergebnis betrug 2012 rund 466 Millionen Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Irre Impressionen 
Bei diesen Landungen stockt Ihnen garantiert der Atem

Flugzeug-Fans kommen bei diesem Video voll auf ihre Kosten. Video

Anzeige
Kaum zu glauben 
Enges Flugmanöver kurz vor berüchtigter Landebahn

Etwa 8,5 Millionen Passagiere im Jahr nutzen den Flughafen in Rio de Janeiro. mehr

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Anzeige


Anzeige