• Home
  • Autoren
  • Autorenseite von Martin Küper


Martin Küper

Aktuelle Artikel
Mit dem Segen der Mullahs

Die russische Drohnenflotte kann es mit der ukrainischen nicht aufnehmen. Jetzt soll Moskaus Verbündeter Iran ganz spezielle Modelle liefern.

imago images 160131666
Von Martin Küper

Im polnischen Minkowskie sollen die Nazis tonnenweise Gold vergraben haben. Sollte die Bergung tatsächlich gelingen, wäre das eine Sensation.

Schloss Minkowskie in Niederschlesien (Archivfoto): Es wäre eine Sensation, wenn die Hobbyarchäologen dort das "Gold von Breslau" fänden.
Von Martin Küper

Rund um Cherson zerstört die ukrainische Armee systematisch die Brücken. So sollen die russischen Einheiten zum Rückzug gezwungen werden.

imago images 163084622
Symbolbild für ein Video
Von Martin Küper

Kaum jemand kennt Russland und die Ukraine so gut wie Timothy Snyder. Jetzt äußert sich der US-Historiker zur Situation von Kremlchef Putin.

Kremlchef Wladimir Putin: "Ein guter Spieler weiß, wann es Zeit ist, auszusteigen."
Von Martin Küper

Beim Schach hält sich die Verletzungsgefahr eigentlich in Grenzen. Eine seltene Ausnahme erlebte jetzt ein Siebenjähriger in Russland.

Junge spielt Schach gegen einen Roboter: Der Siebenjährige Moskauer setzte das Turnier nach dem Vorfall fort. (Symbolfoto)

Moore speichern gewaltige Mengen Kohlendioxid, doch die Klimakrise setzt ihnen zu. Forscher untersuchen jetzt ein beunruhigendes Phänomen.

Luftaufnahme eines Moorbrandes mit starker Rauchentwicklung: Klimaforscher wollen Phänomen der "Zombiebrände" jetzt näher untersuchen.

Noch bestimmt Omikron BA.5 das Corona-Geschehen in Deutschland. Doch die nächste beunruhigende Variante ist schon da.

Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, müssen wir uns vielleicht schon auf die nächste vorbereiten".
Von Martin Küper

Mit Stolperdrähten und Granaten wollte sich eine russische Einheit in der Ukraine vor Angreifern schützen. Der Plan ging schief. 

Eine Ziege untersucht das Wrack eines russischen Panzers in Kiew: Im Süden des Landes hat eine Artgenossin eine russische Einheit aufgerieben.

Eine Python-Plage bedroht in Florida viele Tierarten. Um die Schlangen zu fangen, spielen Umweltschützer sie gegeneinander aus.

Dunkler Tigerpython in Florida: Für tote Exemplare zahlen die Behörden in Florida Prämien. (Archivbild)
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von M. Küper, S. Loelke, N. Lindken

Hinweise auf judenfeindliche Tendenzen im Organisationsteam der documenta gibt es schon länger. Doch zum Eingreifen fühlte sich offenbar niemand berufen.

Ein Mitarbeiter der documenta verhüllt das Banner "People's Justice": Das Bild wurde erstmal im Jahr 2002 in Australien gezeigt.

Wegen Personalmangels an Flughäfen fallen in Großbritannien etliche Flüge aus, in London-Heathrow stapeln sich schon die Koffer der Reisenden. Und jetzt steht der größte Streikt seit 30 Jahren bevor. 

Eine Reisende und zwei Mitarbeiter im Terminal 2 des Flughafens Heathrow: Dort stauen sich seit Tagen die Koffer.

Kasachstan gehört zu den engsten Verbündeten Russlands, doch den Krieg gegen die Ukraine hat Präsident Tokajew jetzt offen kritisiert. Moskaus Strafmaßnahmen lassen nicht lange auf sich warten. 

Kassym-Schomart Tokajew: Anfang des Jahres sicherte Russland seine Macht in Kasachstan, jetzt gibt es Streit zwischen den Verbündeten.

Auf der Rüstungsmesse Eurosatory bei Paris zieht der neue Kampfpanzer von Rheinmetall die Blicke auf sich. Der "Panther" soll es auch mit dem gefürchteten russischen T-14 "Armata" aufnehmen können.

Der "KF51 Panther" von Rheinmetall: "Die Leute sind sich noch gar nicht bewusst, was da auf uns zurollt".

Der russische Überfall auf die Ukraine hat die Angst vor einem Atomkrieg zurück nach Europa gebracht. Nuklearwaffen gibt es auch in Deutschland – über ihren Einsatz wird aber anderswo entschieden.

US-Interkontinentalrakete im Titan Missile Museum in Arizona: Historiker schätzen, dass die USA zeitweise 5.000 Atomsprengköpfe in Deutschland lagerten.

Der Überfall auf die Ukraine beschleunigt die Abwanderung reicher Russen ins Ausland, so eine Studie. Doch inzwischen profitieren andere Länder schon von den vermögenden Einwanderern. 

Männer auf Booten in einem Moskauer Jachthafen: 15 Prozent aller russischen Millionäre dürften das Land bis Ende 2022 verlassen haben.Männer auf Booten in einem Moskauer Jachthafen: 15 Prozent aller russischen Millionäre dürften das Land bis Ende 2022 verlassen haben.

Um seine Gesundheit macht Wladimir Putin gerne ein Geheimnis. Das geht offenbar so weit, dass der Kremlchef auf Reisen nicht einmal seine Exkremente zurücklässt.

Wladimir Putin: Urin und Kot als Staatsgeheimnis?

Wenn Wladimir Putin über die russische Geschichte redet, hat er stets die Gegenwart im Blick. Sein jüngster Exkurs über Zar Peter den Großen liest sich wie eine Drohung gegen den Rest Europas.  

Wladimir Putin bei seinem Auftritt am Donnerstag: "Wenn wir dies als Grundlage unseres Daseins akzeptieren, werden wir die vor uns liegenden Aufgaben lösen."

Im Propagandasender "Russia Today" spricht ein russischer Offizier über die Härte ukrainischer Gefangener – und offenbart unfreiwillig Schlimmes. Ein ukrainischer Regierungsvertreter äußert sich entsetzt. 

Der russische Kommandeur bei "Russia Today": "Und das erleben wir an der gesamten Front".

Das Bornavirus kann sich von Feldspitzmäusen auf Menschen übertragen und dort eine schwere Entzündung des Gehirns auslösen. Die Überlebenschancen nach einer Infektion sind gering. 

Viruszellen: BoDV-1 kommt in Deutschland in Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und angrenzenden Teilen benachbarter Bundesländer vor.

Nach wochenlangem Hin und Her haben die Behörden auf Fidschi die Superjacht des russischen Milliardärs Suleiman Kerimow beschlagnahmt. Eine Schweizer Anwältin soll vergeblich interveniert haben.

Die "Amadea" 2019 im Mittelmeer: Die Jacht ist mit einem Helikopter-Landeplatz, Pool, Jacuzzi und Wintergarten ausgestattet.

Der mRNA-Wirkstoff von Biontech gehört zu den effektivsten Impfstoffen gegen das Coronavirus. Mit einem ähnlichen Mittel hat die Mainzer Firma jetzt erste Erfolge gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs erzielt. 

Die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Uğur Şahin forschen seit Jahrzehnten an mRNA als Wirkstoff gegen Krebs.

Auch die US-Geheimdienste gehen offenbar davon aus, dass Wladimir Putin schwer krank ist. Für die Welt sei ein schwacher Kremlchef aber besser als ein toter, warnen sie. 

Wladimir Putin: "Jeder dort spürt, das Ende ist nah."

Seit Jelzins Zeiten gehörte Anatoli Tschubais zu den mächtigsten und reichsten Männern Russlands. Nach dem Überfall auf die Ukraine hat sich der 66-Jährige abgesetzt – und wurde jetzt in einem Supermarkt fotografiert. 

Anatoli Tschubais verließ Russland im März, jetzt ist Putins Ex-Berater offenbar in Zypern.

Mikrotie ist eine angeborene Fehlbildung der äußeren Ohrs. Bei der Behandlung ist US-Forschern jetzt ein Durchbruch gelungen, der die Transplantationsmedizin revolutionieren könnte. 

Kleines Kind mit Mikrotie: In Deutschland kommen jedes Jahr etwa 100 bis 150 Babys mit der Fehlbildung auf die Welt.

Zur Unterstützung der Ukraine haben Hacker des US-Militärs bereits mehrfach russische Einrichtungen angegriffen. Auch in befreundeten Nationen seien US-Cyberspezialisten aktiv, so NSA-Chef Nakasone.

NSA-Chef Paul Nakasone: "Störende oder gar zerstörende Angriffe gibt es die ganze Zeit".

In einem Interview spricht sich die Frau des ukrainischen Präsidenten Selenskyj gegen Gebietsabtretungen an Russland aus. Solche Forderungen würden ihre Landsleute verstören, so Olena Selenska.

Olena Selenska: "Er wird weiter Druck machen und immer neue Angriffe gegen unser Territorium starten."

Der Raketenwerfer M142 gehört zu den mächtigsten Waffen, die der Ukraine bislang zugesagt wurden. Das System wurde in den 1980er-Jahren entwickelt, um die Überlegenheit der sowjetischen Artillerie zu brechen.  

Ein Raketenwerfer vom Typ M142 Himars: Je nach verwendeter Munition kann das System bis zu 300 Kilometer weit feuern.

Die in Deutschland produzierte Iris-T gehört zu den effektivsten Luftabwehrraketen der Welt. Ihre Weitergabe an die Ukraine zeigt, dass sich die Bundesregierung auf einen langen Konflikt einstellt. 

Mobiles Luftabwehrsystem vom Typ Iris-T SLM: "Eine solche Feuereinheit könnte als Schutz für eine Großstadt eingesetzt werden."

Große Galaxien wie unsere Milchstraße entstehen durch die Kollision kleinerer Sternenhaufen. Jetzt können Forscher das Phänomen praktisch in Echtzeit verfolgen – in unserer kosmischen Nachbarschaft.

Die "Hickson Compact Group 31": Links im Bild kollidieren zwei Galaxien, das längliche Objekt darüber ist die dritte und rechts unten im Bild die vierte.

Russland hat in der Ukraine einen großen Teil seiner Panzer verloren, jetzt schickt Putin Material aus der Mitte des 20. Jahrhunderts in die Schlacht. Was hat die Mobilisierung des T-62 zu bedeuten?

Russische Panzer vom Typ T-62 bei einer Ausstellung in Moskau 2020: "Alt, aber immer noch tödlich".

Russland blockiert die ukrainischen Seehäfen, Millionen Tonnen Getreide können nicht verschifft werden, weltweit drohen Hungerkatastrophen. Eine Waffenlieferung aus Dänemark soll das Schlimmste abwenden.

US-Soldaten montieren eine "Harpoon" an einem Flugzeug: Der Sprengkopf der Rakete explodiert erst im Inneren eines getroffenen Schiffs. (Archivfoto)

Als Leibwächter soll Alexander Kurenkow das Vertrauen des Kremlchefs gewonnen haben, jetzt steigt der Geheimdienstler ins Kabinett auf. Kurenkow ist nicht der erste Bodyguard, den Putin befördert.

Alexander Kurenkow wird neuer russischer Katastrophenschutzminister: Sein Vorgänger stürzte voriges Jahr einen Wasserfall hinab.

Keine Sanktionen gegen Russland, keine Solidarität mit der Ukraine: Die Positionen der AfD zum Krieg in Europa kommen dem Kreml gelegen. Eine Rede von Alice Weidel wurde sogar ins Russische übersetzt. 

Alice Weidel im Bundestag – mit russischen Untertitel: Die Rede der AfD-Politikerin wurde russischen Polizisten als Propaganda vorgespielt.

Russland will sich die besetzte Südukraine einverleiben, doch die Menschen in der Region wehren sich. Vor allem nachts schlagen die Partisanen zu – und arbeiten offenbar eng mit der ukrainischen Armee zusammen.

Russischer Soldat in Melitopol: "Macht euch bereit! Wir kennen alle eure Patrouillenrouten!"
Von Martin Küper

Um die Moral der russischen Soldaten in der Ukraine soll es schlecht stehen, viele weigern sich offenbar, in den Kampf zu ziehen. Jetzt berichtet ein junger Zeitsoldat, wie er sich dem Wahnsinn des Krieges entzog.

Russische Soldaten vor dem Krieg die Ukraine: "Alles was zählt, ist einen weiteren Tag zu überleben." (Symbolfoto)

Tschechien liefert schwere Waffen in die Ukraine, Deutschland will die entstehende Lücke schließen. Jetzt steht fest, wie der sogenannte Ringtausch konkret ablaufen soll. 

Kampfpanzer vom Typ Leopard 2A4: Man wolle der Ukraine "schnell und unkompliziert gegen die russische Aggression beistehen".

Sein Krieg gegen die Ukraine läuft alles andere als nach Plan, doch vor einer allgemeinen Mobilisierung schreckt Putin bislang zurück. Stattdessen zieht Russlands Armee jetzt Veteranen und Reservisten ein. 

Prorussische Kämpfer in der Region Donezk: Inzwischen sucht die russische Armee im ganzen Land erfahrene Militärs.
Von Martin Küper

Schweden hat der Ukraine seit dem russischen Überfall nach eigenen Angaben 10.000 Raketenwerfer vom Typ AT-4 geliefert. Eines der Geräte ist nun bei Moskau aufgetaucht – wohl eher unfreiwillig. 

Das beschädigte Auto in Mytischtschi bei Moskau: "Eigentlich ist es sicher, solche Raketenwerfer zu transportieren".

Ein Sandsturm von der Größe Großbritanniens ist über Syrien und den Irak gezogen und hat das öffentliche Leben lahmgelegt. Die Klimakrise heizt das Phänomen an, doch die Probleme sind auch hausgemacht. 

Männer in Bagdad schützen sich mit Stoff gegen Sand und Staub: Die Weltbank schätzt, dass der Irak bis 2050 weitere 20 Prozent seiner Wasserreserven verliert.

Gerüchte über den Zustand des Kremlchefs machen immer wieder die Runde, ihr Wahrheitsgehalt ist oft kaum einzuschätzen. Jetzt liefert einer der reichsten Männer Russlands neue Hinweise – unfreiwillig.

Wladimir Putin bei der Parade am 9. Mai in Moskau: "Mediziner sprechen von einem cushing-artigen Erscheinungsbild".

In einem Autohaus in Kiew haben russische Soldaten Mitte März zwei Männer erschossen – hinterrücks und ohne ersichtlichen Grund. Das Beweismaterial gegen die Täter ist erdrückend.

t-online news
Von Martin Küper, Hannes Molnár

Als das russische Bataillon den Fluss überqueren wollte, schlugen die Ukrainer zu: Der Verlust an der Brücke über den Siwerskyj Donez dürfte Putins Invasionsarmee schon rein rechnerisch weh tun.

Mit einfachen Drohnen und alten Sowjetgranaten macht eine ukrainische Einheit Jagd auf russische Panzer – mit großem Erfolg. Eine wichtige Rolle spielen dabei 3D-Drucker. 

Abwurf einer modifizierten sowjetischen Granate auf russische Soldaten in der Ukraine: "Militärstrategen werden sich das ganz genau anschauen".
Von Martin Küper

Westliche Militärs wurden nervös, als der T-14 "Armata" 2015 erstmals über den Roten Platz in Moskau fuhr. Sieben Paraden und ein Angriffskrieg später ist vom Mythos "bester Kampfpanzer der Welt" nicht viel übrig.

Soldaten in T-14-Panzern bei einer Probe zur Parade am 9. Mai: Statt 2.300 Stück wurden bislang wohl höchstens 20 der modernen Kampfpanzer geliefert.
Von Martin Küper

Victoriya Obidina ist Ärztin bei der ukrainischen Armee. Das hat der russischen Armee offenbar gereicht, um sie zu verschleppen. Ihre erst vier Jahre alte Tochter ist jetzt auf sich gestellt.

Victoria Obidina und ihre vierjährige Tochter: "Im Moment ist Alisa in Sicherheit."

Elon Musk versorgt nicht nur die ukrainische Bevölkerung mit Internet, sondern auch die Armee. Dafür wird er nun aus Russland attackiert. Der Unternehmer begegnet den Drohungen auf seine Art. 

Elon Musk schaut auf sein Handy: "Wenn ich unter geheimnisvollen Umständen sterben sollte – war gut, euch gekannt zu haben."

Mit Krötengift und Hahnenblut wollte Alexander Subbotin angeblich seine Alkoholsucht bekämpfen. Doch für den früheren Topmanager des Ölkonzerns Lukoil endete der Besuch bei einem Schamanen tödlich.  

Alexander Subbotin: Der Ölmanager soll sich regelmäßig an den Schamanen Magua gewandt haben.

Seit Wochen gibt es in Russland immer wieder Brände und Explosionen in kriegswichtigen Einrichtungen. Wer dahintersteckt, ist unklar – doch an Zufälle glauben Militärexperten längst nicht mehr.

Standbild aus einem auf Twitter verbreiteten Video, das einen Brand im russischen Kursk zeigen soll: "Wir können euch überall treffen".
Von Martin Küper

Deutschland will sieben Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine liefern, passend dazu soll es offenbar Radarsysteme vom Typ Cobra geben. Vor dem wird sich die russische Artillerie kaum verbergen können.

Radarsystem vom Typ Cobra auf dem Übungsplatz der Bundeswehr in Munster: Die Antenne am heck kann feindliche Stellungen in bis zu 100 Kilometer orten.

Eine unerklärliche Häufung seltener Hirntumore beschäftigt die Menschen in der US-Kleinstadt Colonia. Mehr als 100 Fälle zählen die Behörden. Die einzige Gemeinsamkeit: Sie alle besuchten dieselbe Schule.

Friedhof im US-Staat New Jersey: In der Stadt Colonia ist die Sorge seit Entdeckung der Tumor-Epidemie groß. (Symbolfoto)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website