HomeAutoElektromobilität

ADAC-Test: E-Bike-Akkus halten länger als versprochen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBericht: Mehr illegale EinreisenSymbolbild für einen TextBericht: Nordkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

E-Bike-Akkus halten länger als versprochen

Von mid
Aktualisiert am 06.11.2015Lesedauer: 1 Min.
Die Reichweite ist bei E-Bikes - zumindest auf dem Prüfstand - höher als angegeben.
Die Reichweite ist bei E-Bikes - zumindest auf dem Prüfstand - höher als angegeben. (Quelle: adac-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fahrer von E-Bikes und Pedelecs werden es gerne hören, wenn sie es nicht schon selbst "erfahren" haben: Die Akkus von E-Bikes überzeugen mit einer langen Lebensdauer. Das ergab jetzt ein

Pedelec- und E-Bike-Akkus halten länger, als die Hersteller versprechen. Dieses positive Fazit zieht der ADAC nach einem ausführlichen Test. Zu einer möglichst langen Lebensdauer der Stromspeicher können auch die Benutzer beitragen.

E-Bikes: Bosch-Akku hält (fast) ewig

Als wahrer Überlebenskünstler erwies sich etwa die getestete Bosch-Batterie. Sie hatte nach 661 Ladezyklen immer noch 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität, der Hersteller verspricht 500 Zyklen. Insgesamt ließ sich der Akku 1.515-mal be- und entladen, eher er mit einer Kapazität von nur noch 30 Prozent nicht mehr zu gebrauchen war.

Auch Samsung mit gutem Wert

Ein Pedelec-Benutzer hätte bis dahin 57.000 Kilometer zurückgelegt - fast eineinhalb mal um die Welt. Eine Samsung-Batterie rutschte nach 500 Vollladungen unter die 80-Prozent-Grenze. "Auch das ist ein guter Wert", so der ADAC.

Die richtige Lagerung kann entscheidend sein

Der Club rät E-Bike-Nutzern, eine nur wenig entladene Batterie nicht gleich wieder zu füllen, weil sie dann schneller verschleißt. Ein Lithium-Ionen-Akku altert aber nicht nur bei jedem Lade- und Entladevorgang, sondern auch bei Inaktivität. "Am wohlsten fühlt sich der Akku, wenn er bei halber Ladung an einem kühlen Ort lagert", so ein Sprecher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Welche Batterie braucht mein Elektroauto?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACSamsung
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website