Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Fünf Gründe, warum Pedelecs so beliebt sind

...

Elektromobilität  

Fünf Gründe, warum E-Bikes so beliebt sind

23.06.2016, 10:32 Uhr | Mario Hommen, SP-X

Fünf Gründe, warum Pedelecs so beliebt sind. Macht nicht nur in der Stadt Spaß: Das E-Bike erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit.  (Quelle: Bosch)

Macht nicht nur in der Stadt Spaß: Das E-Bike erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. (Quelle: Bosch)

Mittlerweile gibt es in Deutschland gut 2,5 Millionen E-Bikes. Für den Erfolg der Pedelecs gibt es einige gute Gründe. 

Mit dem E-Motor hat man (fast) immer Rückenwind

Welcher Radler hat sich bei Anstiegen oder bei Gegenwind nicht schon einmal etwas Unterstützung gewünscht? Das E-Bike bietet diese unsichtbare King-Kong-Hand, die sanft aber bestimmt den Berg hinaufschiebt. Höhenmeter und steife Brisen verlieren auf dem E-Bike ihren Schrecken.

Mehr noch: Das E-Bike bietet dem Fahrer zudem einen gewissen Spaßfaktor, denn beim Ampelsprint liegt man meist vorn. Zudem verblüfft die Leichtigkeit, mit der man selbst lange Strecken ohne Qual meistern kann.

Macht und hält fit

Hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass Elektrofahrräder keinen Beitrag zur körperlichen Fitness leisten würden. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Trotz elektrischer Unterstützung geht es nämlich nur voran, wenn der E-Biker in die Pedale tritt. Dabei kann man variieren, wie stark der Elektromotor unterstützt. Nach Aussage des E-Bike-Komponentenherstellers Bosch belegen Studien, dass E-Biker zwei- bis dreimal häufiger und außerdem noch deutlich länger als konventionelle Radler fahren.

Darüber hinaus eignet sich das E-Bike besonders gut für den sportlichen Wiedereinstieg nach Verletzungen. Wer seine Muskeln oder Gelenke schonen muss, kann sich in schonender Weise mit dem E-Bike wieder auf das Radeln einstimmen.

Das E-Bike ist perfekt für Pendler

Wer bei der Fahrt zur Arbeit etwas für seine Fitness tun möchte, sollte umsatteln. Vor allem Büroarbeiter brauchen Bewegung. Laut Bosch gibt es in Deutschland 25 Millionen Pendler, deren Arbeitsplatz weniger als 25 Kilometer entfernt ist. Fast jeder zweite deutsche Pendler fährt weniger als 10 Kilometer zur Arbeit. E-Bikes eignen sich für solche Strecken besonders gut. Der Clou: Man bewegt sich, kommt dank E-Antrieb aber nicht völlig durchgeschwitzt im Office an. Und wer aufs Auto verzichtet, schont nebenbei noch die Umwelt und seinen Geldbeutel.

Stadtrad, MTB oder Lastenrad: Für jeden was dabei

Pedelecs bieten mittlerweile eine enorme Vielfalt an Antrieben und Fahrradtypen. Grundsätzlich gibt es E-Bikes mit bis zu 25 km/h oder bis zu 45 km/h Höchstgeschwindigkeit. Bei den Fahrradtypen ist die Auswahl noch größer. Ob Citybike, Tourer, Mountainbike, Klapprad oder Lastenrad - der Markt der Möglichkeiten ist vielseitig geworden.

Mobilität pur - vor allem in der Stadt

Das Elektrorad lässt sich sinnvoll in moderne Mobilitätskonzepte einbinden, die auf die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel setzen. So kann man mit dem E-Bike zum Bahnhof fahren, dann weiter mit dem Zug und am Zielort den öffentlichen Nahverkehr oder ein Leih-Pedelec nutzen. Oder man nimmt das E-Bike mit in den Zug.

Vor allem im Stadtverkehr sind Pedelecs eine feine Lösung. Selbst längere Strecken verlieren ihren Schrecken und ist man oft schneller als mit dem Auto unterwegs. E-Biker müssen keine Staus fürchten oder nach Parkplätzen suchen. (

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018