Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Nach Verhaftung von Stadler: "Goldenes Lenkrad" abgesagt

Nach Verhaftung von Stadler  

"Goldenes Lenkrad" für dieses Jahr abgesagt

22.06.2018, 11:53 Uhr | dpa

Nach Verhaftung von Stadler: "Goldenes Lenkrad" abgesagt. Rupert Stadler mit dem Goldenen Lenkrad 2008: Nach der Verhaftung des Managers wird der Preis in diesem Jahr nicht verliehen. (Quelle: picture-alliance/schroewig)

Rupert Stadler mit dem Goldenen Lenkrad 2008: Nach der Verhaftung des Managers wird der Preis in diesem Jahr nicht verliehen. (Quelle: picture-alliance/schroewig)

Die Dieselkrise sorgt ständig für neue Schlagzeilen. Axel Springer zieht jetzt die Konsequenz und verleiht dieses Jahr keine Auszeichnung für neue Automodelle.

Vor dem Hintergrund des aktuellen Dieselskandals hat das Medienhaus Axel Springer ("Bild", "Die Welt") die Verleihung des "Goldenen Lenkrads" für dieses Jahr abgesagt. Der seit 1976 verliehene Autopreis von "Bild am Sonntag" und der europäischen "Auto Bild"-Gruppe werde für 2018 ausgesetzt, teilt Axel Springer mit.

Die jüngsten Ereignisse rund um Abgasmanipulationen hätten gezeigt, dass der notwendige Wandel in der Automobilbranche noch lange nicht abgeschlossen sei. Mit der Aussetzung der Verleihung wolle man ein Zeichen setzen und den betroffenen Automobilherstellern Zeit geben, auf tiefgreifende strukturelle Veränderungen die richtigen Antworten zu finden, erklären die Chefredakteure Marion Horn ("Bild am Sonntag") und Tom Drechsler ("Auto Bild").

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal