Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Fiat-Studie Trepiùno: Legenden leben länger

Fiat-Studie Trepiùno: Legenden leben länger

18.02.2004, 12:49 Uhr | T-Online

Fiat-Studie Trepiùno (Foto: Fiat)Fiat-Studie Trepiùno (Foto: Fiat)Mit dem Fiat 500 Topolino fing 1936 die große Tradition der Kleinwagen aus Italien an. Legendärer Nachfolger des "Mäuschens" war ab 1957 der Fiat 500. Alles, was dann kam - ob Fiat Panda, Cinquecento oder Seicento - mag zwar praktisch gewesen sein, hatte aber zumindest einen großen Nachteil: der Charme der Vorgänger fehlte völlig. Doch das soll jetzt anders werden: Auf dem Genfer Automobil-Salon stellt Fiat die Studie Trepiùno (Drei-plus-eins) vor. Sie vereint klassische Formen mit einem modernen Kleinwagenkonzept.

Praktisch zahlen Mit goldener Kredikarte
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Foto-Show Fiat Trepiùno

Mehr als nur billig
Cockpit: Hommage an den 500 (Foto: Fiat)Cockpit: Hommage an den 500 (Foto: Fiat)Die größten Pluspunkte des neuen Kleinen sind jedoch die alten: geringe Anschaffungskosten, geringer Verbrauch und damit hohe Umweltverträglichkeit. Aber der Trepiùno kann noch mehr: Sicherheit für die Insassen und Bedienungsfreundlichkeit sollen den Kleinen zu einem modernen Auto machen.

Fiat Idea Kampf dem Opel Meriva

Glas- statt Faltdach
Trepiùno: Heckklappe statt Heckmotor (Foto: Fiat)Trepiùno: Heckklappe statt Heckmotor (Foto: Fiat)Für maximalen Platz bei minimalen Abmessungen (Länge 3,30 Meter) sorgen kurze Überhänge, eine breite Spur, eine kurze Motorhaube und eine Kuppeldach mit elektrische Glas-Schiebedach, das das Faltdach des Vorgängers ersetzt. Der Motor ist nach vorne gewandert - das schafft Platz im Heck, das durch eine große Klappe gut zugänglich ist.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Platz für Drei plus Kind
Trepiùno: klassisches Äußeres - flexibler Innenraum (Foto: Fiat)Trepiùno: klassisches Äußeres - flexibler Innenraum (Foto: Fiat)Der Innenraum des Fiat Trepiùno orientiert sich durch seine schlichte Gestaltung am "Original". Für Flexibilität sorgt ein Sitzsystem, das der Studie ihren Namen gibt: Je nach Konfiguration bietet der Trepiùno zwei Personen samt Gepäck oder drei bis vier Insassen Platz. Der Beifahrersitz kann dank der flexiblen Armaturenblende weit nach vorn geschoben werden. Dadurch finden auch drei Erwachsene und ein Kind bequem Platz (Drei-plus-eins-Konzept).

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Neuheiten von Top-Marken wie JETTE, DIESEL u.v.m.
jetzt entdecken auf christ.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018